40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Basketball: Ball muss schnell zu den Centern
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Basketball: Ball muss schnell zu den Centern

    Der starke Heimauftakt gegen Eintracht Frankfurt hat Lust auf mehr gemacht. Am Samstag um 20.15 Uhr gibt es mehr, mehr Regionalliga-Basketball mit dem VfL Bad Kreuznach. Zu Gast ist in der Sporthalle der Martin-Luther-King-Schule der Derby-Rivale DJK Nieder-Olm.

    Stephan Beck brannte beim Saisonstart der BK Luchse ein Feuerwerk ab. Unter seinen 30 Punkten waren auch zwei durch diesen Dunking. Am Samstag geht es gegen die DJK Nieder-Olm. Foto: Michael Ottenbreit
    Stephan Beck brannte beim Saisonstart der BK Luchse ein Feuerwerk ab. Unter seinen 30 Punkten waren auch zwei durch diesen Dunking. Am Samstag geht es gegen die DJK Nieder-Olm.
    Foto: Michael Ottenbreit

    "Das ist ein sauwichtiges Spiel für uns", sagt VfL-Trainer Tim Seimet. Dabei rückt er aber nicht den Derby-Charakter in den Vordergrund. "Ich komme von der Mosel. Deshalb sehe ich das ein bisschen nüchterner als die Jungs, die aus Mainz stammen oder dort studieren. Für mich ist die Partie wichtig, weil wir mit einem Sieg viel beruhigter die Reise nach Kassel antreten können." Das Strickmuster ist klar und bekannt: Nach dem Auftaktsieg gegen die Frankfurter Eintracht konnte der VfL ohne Druck beim SC Bergstraße antreten. Nun soll mit einem Erfolg gegen Nieder-Olm eine Drucksituation bei der weitesten Auswärtsfahrt, die anschließend ansteht, vermieden werden. Die Nieder-Olmer, die sportlich abgestiegen waren und nur durch ein Hintertürchen in der 2. Regionalliga geblieben sind, gelten zudem als Kontrahent im Abstiegskampf, gewannen erst eine von drei Begegnungen. "Wer das Spiel verliert, ist erst einmal hintendran. Wer gewinnt, ist im Soll", bringt es Seimet auf einen einfachen Nenner.

    Die Nieder-Olmer haben einen Umbruch hinter sich, viele Spieler wurden ausgetauscht. Zudem setzen sie auf einen prominenten Trainer. Zu den früheren Vereinen von Dejan Kreclovic zählen der ASC Theresianum Mainz (2. Liga), UBSC Graz (1. Liga Österreich), Shahrekord Basketball und Melli Haffari Ahvaz (beide 1. Liga Iran). Zuletzt führte der serbische Trainer die Baskets Speyer zur Vize-Meisterschaft in der 1. Regionalliga und zum Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga (Pro B). "Das ist ein professioneller Trainer, der aus dem vorhandenen Spielermaterial das Beste herausholen wird. Davor habe ich großen Respekt", sagt Seimet. Er selbst musste bei der 69:85-Niederlage beim SC Bergstraße auflaufen, da einige wichtige Spieler fehlten.

    Doch die personelle Situation hat sich verbessert. So steht Chris Bua wieder als zweiter Center zur Verfügung. Er erhält direkt eine wichtige Aufgabe. "Die Nieder-Olmer sind ein kleines Team. Wir müssen den Ball schnell unter dem Korb zu unseren Centern leiten. Das wird der Schlüssel zum Erfolg sein." Neben Bua wird deshalb auch Heiner Thauern gefordert sein.

    Sein Saisondebüt feiert Thomas Pieciak. "Er macht im Training einen guten Eindruck, ist wieder topfit. Es war richtig, nach der Verletzung eine längere Pause einzulegen", sagt Seimet. Apropos Debüt: Zugang Henrik Schleth wird erstmals im Luchsebau auflaufen. "Er ist in jedem Training. Wir lernen ihn immer besser kennen. Ich lasse mich aber selbst noch überraschen von seinen Qualitäten", erklärt Seimet. Sicher ist, dass es Schleth versteht, sehr aggressiv und sehr effektiv gegen den Aufbauspieler des Gegners zu verteidigen. "Und genau diese Fähigkeiten brauchen wir gegen Nieder-Olm. Henrik ist Gold wert für uns", lobt Seimet. Verzichten muss der Coach auf Clemens Merk und Patrick Krumbiegel, die sich beide im Urlaub befinden. Zudem setzt Samy Shoukry aufgrund seiner Fußverletzung noch eine Woche mit dem Training aus. Trotzdem glaubt Seimet, dieses Mal nicht selbst eingreifen zu müssen und sich auf das Coaching seines Teams konzentrieren zu können. olp

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige