Bingen

Bundesliga: TTG erwartet TTK Anröchte

Im TTK Anröchte erwartet die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim am Sonntag, 14 Uhr, in der Tischtennis-Bundesliga einen unbequemen Gegner. Im Aufgebot der Gäste stehen in Wang Aimei und Jing Tian-Zörner zwei Defensivspezialistinnen. „Wir müssen abwarten, wie unsere jungen Leute gegen Abwehr spielen“, sagt TTG-Vorsitzender Joachim Lautebach.

Chantal Mantz und Wan Yuan tun sich weniger schwer gegen solche Gegnerinnen. Marie Migot hatte aber schon Probleme gegen diese Spielweise, Giorgia Piccolin liegt sie ebenfalls nicht. „Das wird schon eine Herausforderung“, sagt Lautebach. „Anröchte hat schon überraschend gute Ergebnisse erzielt.“ Er rechnete mit einer engen Auseinandersetzung, hofft aber auf einen knappen Sieg. In der sehr ausgeglichenen Liga – Anröchte liegt als Sechster nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Berlin, die Binger Frauen sind Dritte – könnte sich die TTG damit vorne festsetzen. ga