Idar-Oberstein

Hannes Conrad hält super und die HSG Obere Nahe feiert einen Kantersieg in der Stadenhalle

Was für eine Premiere für die HSG Obere Nahe in der Stadenhalle. Im ersten Verbandsligaspiel nach der Wiedereröffnung der Tiefensteiner Handballspielstätte warf die HSG den TV Bitburg II mit 41:32 regelrecht aus der Halle. „Es war von unserer Seite ein Spiel mit ganz wenigen Fehlern und mit hohem Tempo“, freute sich HSG-Coach Axel Schneider.

Sascha Nicolay Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net