40.000
Aus unserem Archiv
Limburg

Zirkus Charles Knie kommt: Peta kritisiert Limburger Verwaltung

Die Kritik am Zirkus Charles Knie reißt nicht ab: Kurz bevor der Zirkus in Limburg gastiert, kritisiert die Tierrechtsorganisation Peta die Limburger Stadtverwaltung. Sie hatte die Gastspielgenehmigung erteilt.

Elefanten bei Zirkus Charles Knie.
Elefanten bei Zirkus Charles Knie.
Foto: PETA

Grund für die Kritik: Ein Elefantentrainer des Betriebs muss sich laut Peta ab Oktober wegen Tierquälerei vor dem Amtsgericht Darmstadt verantworten. Hintergrund sei die im Zirkus Charles Knie angewandte Praxis, die Elefanten zwischen den häufigen Ortswechseln bis zu 16 Stunden auf den engen LKW-Transportern zu belassen. Das sei eine Tortur für die sensiblen Rüsseltiere, schreibt Peta in einer Pressemitteilung. Zur Verhandlung kommt es, weil der Zirkus ein verhängtes Bußgeld nicht zahlen wollte, das die Behörden in Darmstadt verhängt hatten. Der Zirkus wähnt sich im Recht.

Amtsveterinären in Darmstadt sei der Verstoß im Herbst 2012 bei einer Routinekontrolle aufgefallen, so Peta. Peta hatte zuvor ebenfalls schon eine Strafanzeige erstattet, die Organisation hatte wiederholt dokumentiert, dass Elefanten und andere Tiere selbst bei nur einstündigen Fahrzeiten viele Stunden auf Transportern ausharren mussten.

Peta fordert die Stadtverwaltung Limburg und den Stadtrat auf, ein kommunales Wildtierverbot einzuführen und künftig keine Zirkusse mehr zuzulassen, "die bereits wegen Tierquälerei aktenkundig geworden sind". „Die Stadtverwaltung hätte das Gastspiel unterbinden sollen, weil dem Zirkus wegen der tierquälerischen Haltung seiner Elefanten der Prozess gemacht wird“, so Diplom-Zoologe Peter Höffken, Wildtierexperte bei Peta Deutschland. „Die Elefanten bei Zirkus Charles Knie zeigen aufgrund der seit vielen Jahren andauernden tierquälerischen Haltungsbedingungen bereits deutliche Verhaltensstörungen“.

Zirkus-Pressesprecher Patrick Adolf sagte gegenüber der Rhein-Zeitung: "Wir haben nachgewiesen, dass die Anschuldigungen haltlos sind." Über mehrere Wochen sei bei den Elefanten das Stresshormon gemessen worden, ob diese bei den Transporten zu viel Stress hätten. "Die Ergebnisse haben gezeigt, dass dies nicht der Fall war."

Bereits vor den Gastspielen von Zirkus Charles Knie in Neuwied, Mayen, Sinzig, Grafschaft und Koblenz hatte es Kritik an der Haltung und Pflege der Tiere gegeben. Die Stadt Sinzig hatte dem renommierten Zirkus und auch anderen Zirkussen untersagt, aufzutreten (wir berichteten).

Update: Der Zirkus hat in einer Stellungnahme auf den Bericht und die Peta-Vorwürfe reagiert. Er verweist darauf, dass er nahezu in jedem Gastspielort vom Amtsveterinär überprüft werde. Dabei werde der Zirkus Charles Knie immer ohne Mängel "oder sogar mit besonderem Lob für vorbildliche Tierhaltung" (amtlich) beurteilt.

Der Zirkus bestätigt, dass die Elefanten ein bis zweimal jährlich, bei besonders langen Platzwechseln, zwölf oder mehr Stunden im Transporter verbleiben. Der Transporter biete aber den Elefanten ausreichend Platz, ihre Stellung zu verändern und sich bei Bedarf sogar abzulegen, was so gut wie nie passiere. "Elefanten verbringen die Nacht nicht wie wir Menschen liegend im Schlaf, sondern verbringen besonders mit steigendem Alter ihr gesamtes Leben stehend".

Den Tierschützern von Peta hält der Zirkus-Sprecher Patrick Adolph vor, dass die Organisation quasi wahllos Einrichtungen mit Anzeigen überziehe, denen die Staatsanwaltschaft dann nachgehen müsse. "Für diese radikale Organisation erfüllt bereits das bloße Vorhandensein von Tieren in einem Zirkus den Tatbestand der Tierquälerei. Fast alle Verfahren werden eingestellt."

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -2°C
Dienstag

-11°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!