40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Rechte Szene plant Demo - Remagen reagiert mit Protest
  • Aus unserem Archiv
    Remagen

    Rechte Szene plant Demo – Remagen reagiert mit Protest

    Marschieren die Neonazis auch diesen Herbst durch Remagen? Für Samstag, 24. November, hat eine Einzelperson aus der rechten Szene eine Versammlung in Remagen angemeldet. Das bestätigte die Kreisverwaltung Ahrweiler auf Anfrage unserer Zeitung.

    Die Anmeldung wird von Polizei und weiteren Dienststellen geprüft. In Remagen indes formiert sich breiter Widerstand gegen den sogenannten Gedenkmarsch des braunen Mobs zur Friedenskapelle Schwarze Madonna.

    "Braunes Haus"-Besatzung hatte stets mitorganisiert

    Unklar ist, wie die Neonazi-Szene um das Aktionsbüro Mittelrhein die Stürmung ihrer Kommandozentrale Braunes Haus im März verkraftet hat. Derzeit wird etlichen Mitgliedern der Prozess am Landgericht Koblenz gemacht. Das Aktionsbüro war stets stark in die Organisation des Gedenkmarschs eingebunden.

    Remagen soll am 24. November gemeinsam Flagge zeigen

    Parallel zum Aufmarsch planen Vereine, Kirchen und Organisationen diverse Gegenveranstaltungen: Konzerte, Vorträge, Infostände, Gottesdienste, Plakataktionen. Remagens Stadtrat und Bürgermeister Herbert Georgi rufen auf, am 24. November gemeinsam Flagge zu zeigen. Remagen sei eine tolerante, weltoffene Stadt. jl

     

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!