40.000
Aus unserem Archiv

Guttenberg: Bundeswehr muss "in der Fläche" bleiben

Koblenz – Die Bundeswehr soll nach Ansicht von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) auch nach der Strukturreform nicht auf wenige zentrale Standorte konzentriert werden.

Koblenz – Die Bundeswehr soll nach Ansicht von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) auch nach der Strukturreform nicht auf wenige zentrale Standorte konzentriert werden.

"Wichtig bleibt, dass wir weiter mit der Bundeswehr auch eine Präsenz in der Fläche darstellen können", sagte der Minister am Dienstag während seiner Sommerreise bei einem Besuch am Standort Koblenz. Kleinere Standorte müssten nicht zwingend verschwinden, könnten aber weiter schrumpfen. Zunächst müsse jedoch über die grundlegende Struktur der Bundeswehr entschieden werden, sagte Guttenberg. Bis Anfang September will er ein Konzept dafür vorlegen. Vor Mitte 2011 werde es keine Entscheidung über Standorte geben.

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hatte angesichts der Sparbemühungen vor der Schließung kleiner Standorte gewarnt. Von 36 Standorten im Land liegen laut Beck nur zehn über der möglichen Orientierungsmarke von 900 Dienstposten. Guttenberg sagte: "Der eine oder andere, der jetzt laut ruft, sollte das vielleicht nicht mit dem Blick auf Wahltage tun, sondern nach dem Grundsatz der Vernunft." Im Frühjahr 2011 ist in Rheinland-Pfalz Landtagswahl.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

-4°C - 6°C
Freitag

-5°C - 4°C
Samstag

-8°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 0°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!