Archivierter Artikel vom 18.06.2021, 11:48 Uhr
Neuwied

Wechsel im Ortsvorstand der IG Metall Neuwied

Thomas Hallerbach wurde in den Ortsvorstand gewählt.

Foto: IG Metall Neuwied

Kürzlich fand die zweite digitale Delegiertenversammlung der IG Metall Neuwied für das Jahr 2021 statt. Mit 42 Stimmberechtigten war die Versammlung beschlussfähig. Neben dem Geschäftsbericht und der Vorstellung des Tarifergebnisses in der Metall- und Elektroindustrie, stand die Nachwahl eines Beisitzers in den Ortsvorstand auf der Tagesordnung. Markus Eulenbach, Erster Bevollmächtigter der IG Metall in Neuwied, bedankte sich bei Helmut Hecking, ehemaliger Betriebsratsvorsitzender bei Wirtgen, für seine langjährige Mitarbeit im Ortsvorstand und wünschte ihm für den wohlverdienten Ruhestand alles Gute. Als Nachfolger für das Amt wurde der Kollege Thomas Hallerbach, freigestellter Betriebsratsvorsitzender bei Wirtgen, vorgeschlagen. Über das Abstimmungstool teambits konnte eine elektronische Wahl durchgeführt werden. Die Delegierten folgten dem Vorschlag und wählten Thomas Hallerbach einstimmig als Beisitzer in den Ortsvorstand. „Wir wünschen ihm viel Erfolg in der neuen Aufgabe und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“