Feldkirchen

Vereine danken der Arbeiterwohlfahrt

Ein voller Erfolg war die Auszahlung der Wegegelder durch den Heimat- und Verschönerungsverein.

Der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Ortsverein Feldkirchen hatte dafür seine Begegnungsstätte zur Verfügung gestellt. Gerade die Arbeiterwohlfahrt, die durch die Corona-Pandemie alle Aktivitäten aussetzen musste, konnte dadurch zum Jahresabschluss noch ein Mal öffentlich glänzen. In einer Personenrunde mit mindestens zwei Metern Abstand und Masken konnten Aktivitäten für das nächste Jahr abgesprochen werden. Besondere Freude erzeugten die Einsatzfreude der Pfadfinderschaft St. Georg und des Ortsbeirates. Ein Teilnehmer durfte sogar die Jahresgabe der AWO mit nach Hause nehmen, die Anderen gebracht wird.