Bad Hönningen

VdK-Gemeinschaft erlebte besinnliche Stunden

Manfred Lorscheid trug eine weihnachtliche Geschichte vor.
Manfred Lorscheid trug eine weihnachtliche Geschichte vor. Foto: VdK Bad Hönningen-Rheinbrohl

Die Vorweihnachtsfeier des Ortsverbandes Bad Hönningen-Rheinbrohl sorgte für adventliche Stimmung.

Lesezeit: 2 Minuten

Noch vor der Verschärfung der Corona-Beschränkungen durch die 2G-Plus-Regelung in der Gastronomie hatte der VdK-Ortsverband Bad Hönningen-Rheinbrohl am ersten Adventswochenende seine Mitglieder zur Vorweihnachtsfeier eingeladen. Im Vorfeld hatte der Vorstand entschieden, dass nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) Zutritt erhalten. So konnte Vorsitzender Hans Werner Kaiser dennoch etliche Mitglieder in der Gaststätte „Wahls Mönchhof“ begrüßen. Aufgrund der Corona-Pandemie war die Beteiligung allerdings geringer als in früheren Jahren, da einigen – trotz vollständiger Impfung – das Risiko einer Ansteckung mit dem Virus wohl zu groß war. In seinen einleitenden Worten ging der Vorsitzende auf einige Ereignisse des vergangenen Jahres ein, so unter anderem auf die Hochwasserkatastrophe an der Ahr, die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum, die Sorge um bezahlbaren Wohnraum oder der Fachkräftemangel im Pflegebereich. „Die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zählt zur Daseinsfürsorge des Staates“, wie der Vorsitzende ausführte. Hans Werner Kaiser, der auch Vorsitzender des Kreisverbandes Neuwied ist, gab anschließend einige Einblicke in die Arbeit des Kreisverbandes. Dabei ging er auf die erfolgreiche Arbeit der Kreisgeschäftsstelle ein, auch wenn diese während der Pandemie für den Publikumsverkehr einige Zeit geschlossen war. Dennoch ist die Mitgliederzahl auf über 7800 angestiegen. Auch die in 2020 erzielten Nachzahlungen und finanziellen Hilfen von rund 1,156 Millionen Euro für die VdK-Mitglieder sind ein Beweis für die hervorragende Arbeitsleistung der Mitarbeiterinnen in der Kreisgeschäftsstelle. Die gute Arbeit auf Kreisebene wirkt sich auch nach unten aus, denn der aktuelle Mitgliederstand des Ortsverbandes Bad Hönningen-Rheinbrohl belaufe sich auf 459 Mitglieder, so Hans Werner Kaiser zum Abschluss.

Nach dem kurzen Jahresrückblick des Vorsitzenden ließen sich die Teilnehmer der Feier Kaffee, Kuchen und Schnittchen schmecken. Auf eine musikalische Begleitung bei der Vorweihnachtsfeier hatte der Vorstand wegen der Pandemie verzichtet. Zum Gelingen des Nachmittages trugen mit weihnachtlichen Geschichten – teils humorvoll, teils besinnlich – Helga Frye, Ursula Jammel und Manfred Lorscheid bei. Zum Programm der Vorweihnachtsfeier zählt Jahr für Jahr auch die Jubilarenehrung, worüber noch gesondert berichtet wird. Den Abschluss der besinnlichen vorweihnachtlichen Feier bildete die schon traditionelle Verlosung, wobei es viele schöne Preise zu gewinnen gab. Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende zum Abschluss an Ernst und Eva Wahl und ihrem Team für die gute Bewirtung an diesem Nachmittag. Leider war dies die letzte Veranstaltung des VdK im Mönchhof unter Leitung der Familie Wahl, die das Restaurant zum 31. Dezember schließen, was der VdK Bad Hönningen-Rheinbrohl sehr bedauert. Ferner dankte er allen, die zum reibungslosen Ablauf und zum Programm des Nachmittages beigetragen haben und beschloss mit seinen Weihnachts- und Neujahrswünschen die Vorweihnachtsfeier 2021.