Dierdorf

Rückenwind aus Dierdorf und Puderbach für Lana Horstmann

Die junge SPD Landtagskandidatin aus Neuwied gewann die Sympathien der Zuhörer bei einem Treffen im Dierdorfer Waldhotel.

Nächstes Jahr wird sie für den Wahlkreis 4, Neuwied und die Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach bei der Landtagswahl antreten. Lana Horstmann aus Neuwied-Oberbieber würde im Erfolgsfall mit ihren 33 Lebensjahren eins der jüngeren Gesichter im 101 Mitglieder zählenden Mainzer Landtag werden. Bei einem corona-bedingten kleinen Treffen mit Vertretern der Ortsvereine Dierdorf und Puderbach der SPD besprach die sozialdemokratische Kommunalpolitikerin die Schwerpunkte ihrer Arbeit mit den interessierten Anwesenden, darunter die Bürgermeister Rasbach und Mendel der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach.

Am 14. März ist die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz. „Ich werde bis dahin viel Zeit in Dierdorf und Puderbach und natürlich auch bei den Menschen in Neuwied verbringen“, sagte Lana Horstmann bei dem Treffen in Dierdorf. In den Gesprächen mit den Bürgern vor Ort will sie sich die Anliegen der Menschen anhören und über die Kernthemen ihrer politischen Ziele informieren. Dazu gehören die Schaffung von Wohn- und Arbeitsplätzen für junge Familien, der Klimaschutz und die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Raum Neuwied/Dierdorf/Puderbach. Aus der Versammlung heraus wurde der Landtagskandidatin bereitwillig volle Unterstützung für ihre engagierte Arbeit zugesagt.