Archivierter Artikel vom 21.02.2020, 12:29 Uhr
Neuwied

Partnerschaftsverein Karaba-Neuwied lud ein zur Mitgliederversammlung

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des Partnerschaftsvereins Karaba-Neuwied wurden eine Reihe von inhaltlichen Themen der Partnerschaft besprochen und der Haushaltsplan für 2020 beschlossen.

Die Vorsitzende Sybille Hass-Machill trug im Rechenschaftsbericht des Vorstandes die Schwerpunkte des Jahres 2019 vor. Neben einem Bericht über den aktuellen Kassenstand wurde dabei auf landesweiten Ruanda-Tag 2019 in Trier hingewiesen. Der Sachstand zur Entwicklung des Handwerkerzentrums MWOGO wurde, anhand von einer vorliegenden Präsentation des Partnerschaftsbüros in Kigali besprochen und begrüßt.

Monika Hommer und Margarete Bettmann prüften die Kasse und Frau Hommer stellte das Ergebnis der Kassenprüfung für das Kalenderjahr 2019 vor. Ergebnis: die Kasse wurde ordnungsgemäß geführt und Grund für Beanstandungen ergaben sich nicht. Der Vorstand wurde daraufhin einstimmig entlastet.

Neuwahl des Vorstands für 2020/2021 – Gewählt wurden einstimmig:

  • Vorsitzende: Sybille Hass-Machill
  • Stellvertretender Vorsitzender: Michael Mang
  • Stellvertretender Vorsitzender: Dietmar Rieth
  • Kassenprüferin: Monika Hommer
  • Kassenprüferin: Margarete Bettmann

Alle gewählten Vorstandsmitglieder nahmen die Wahl an.

Aufgrund der Kassenlage des Vereins können für einen weiteren Projektausbau des Handwerkerzentrums MWOGO weitere anteilige Mittel von etwa 7000 Euro bereitgestellt werden. Nach Vorlage des entsprechenden Projektantrags aus Kigali und Mainz sollen diese Mittel kurzfristig freigegeben werden.

Bericht aus Mainz:

Teilnahme an der Mitgliederversammlung des Landesvereins, mit Neuwahl des Landesvorstands am 15. Mai 2019, im Fraktionssitzungssaal des Landtags in Mainz: Dietmar Rieth wurde für weitere zwei Jahre als Beisitzer im Landesvorstand wiedergewählt

Schwerpunkt des Landesvereins 2020:

  • Berufliche Ausbildung und handwerkliche Zusammenarbeit
  • Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Klimaschutzprojekte
  • Jugendaustausch und Schüleraustausch
  • Einbeziehung des Bildungsministeriums in die Partnerschaft
  • Interkommunale Zusammenarbeit und Verwaltungsaustausch zwischen Kommunen und Landkreisen in Rheinland Pfalz und Ruanda, unter Federführung der Verwaltungshochschule des Landes Rheinland Pfalz in Mayen

Initiativen und geplante Teilnahmen an Veranstaltungen:

  • Anschreiben und Gespräche mit Stadt- und Kreisverwaltung wegen Einstieg in kommunale Partnerschaft
  • Teilnahme an TVET Konferenz in Mainz
  • Gespräche mit RWG Ruanda wegen Vertiefung/Austausch der Zusammenarbeit mit Schülern im Handwerkerzentrum MWOGO
  • Geplante Ruandareise im Sommer 2020
  • Teilnahme am Ruandatag 2020

"Zu guter Letzt würden wir uns natürlich über weitere aktive Mitglieder freuen, um diesen vielfältigen ehrenamtlichen Aufgaben auch zukünftig immer zeitnah gerecht werden zu können“, meinte Sybille Hass-Machill abschließend.

Wer den Verein, seine Ziele und Aktivitäten unterstützen will, findet Informationen auf der Internetseite www.karaba-neuwied.de.