Archivierter Artikel vom 12.09.2018, 13:04 Uhr
Rheinbreitbach

Mit viel Freude und Begeisterung die Welt entdecken

Eifrig gingen die Kleinen der Kita St. Maria Magdalena Fragestellungen zu MINT-Themen auf den Grund. Die Einricchtung erhielt erneut die Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“.

Auch die Kleinsten konnten bei ihrem Projekt hautnah die Entwicklung von der Raupe bis zum Schmetterling miterleben.
Auch die Kleinsten konnten bei ihrem Projekt hautnah die Entwicklung von der Raupe bis zum Schmetterling miterleben.
Foto: Kita St. Maria Magdalena

Die Kita St. Maria Magdalena erhält wieder die Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“. Seit der Erstzertifizierung im Sommer 2014 wird in der Kita mit viel Freude und Begeisterung weiter geforscht und experimentiert. Gemeinsam mit den Kindern ist die Kita Fragestellungen zu MINT-Themen nachgegangen. MINT bedeutet “Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik".

Foto: Kita St. Maria Magdalena

Unter anderem wurden mit den Kindern Themen erarbeitet wie „Von der Raupe zum Schmetterling“ oder „Komm mit, lass uns Mathe spielen“. Hierbei wurde mit Feuereifer geforscht, beobachtet, untersucht, präsentiert und dokumentiert. Mit großer Freude hat die Kita die erneute Auszeichnung entgegengenommen. Selbstverständlich wird das „Forschen und Experimentieren“ weiterhin ein Schwerpunkt der täglichen Kitaarbeit bleiben.