Archivierter Artikel vom 19.11.2020, 15:11 Uhr
Irlich

„Licht teilen“ – St. Martin in Irlich

Da in diesem Jahr kein Martinszug und auch kein Feuer stattfinden konnte, haben die Initiatoren dieses Heiligen Gedenkens zum „Licht teilen“ aufgerufen.

Foto: privat

Am Vorabend und Abend des Martinstags stellten die Kinder des Ortes ihre Laternen in die Fenster und Vorgärten. Auch haben sich viele an dem alten Brauch beteiligt, zum Martinsfest Kerzen auf die Fensterbänke zu stellen. So entstand eine eindrucksvolle Illumination, mit der das Laternen- und Kerzenlicht mit all denen geteilt werden konnte, die an diesen Abenden im Ort spazieren gingen.