Leutesdorf

Kindergarten besucht die Leutesdorfer Feuerwehr

Wie ist es, selbst ein Strahlrohr zu halten?
Wie ist es, selbst ein Strahlrohr zu halten? Foto: Kindergarten Leutesdorf

Die Fünf- bis Sechsjährigen im Kindergarten Leutesdorf hatten abgestimmt: Feuerwehr sollte das Thema der Projektwoche sein.

Lesezeit: 1 Minute

Am Dienstag, 13. März, besuchte Oberbrandmeister René Adams die Kinder im Kindergarten. Gemeinsam lernten sie, wie man einen Notruf richtig absetzt und wie man eine Kerze oder ein Lagerfeuer löscht.

Wie ist es, selbst ein Strahlrohr zu halten?
Wie ist es, selbst ein Strahlrohr zu halten?
Foto: Kindergarten Leutesdorf

Am Donnerstag besuchten dann die Kinder die Feuerwehr. Ein Blatt voller Fragen hatten sie im Gepäck und man merkte schnell, dass sich die Kinder schon die Woche mit der Feuerwehr beschäftigt hatten.

Wehrführer Uwe Reisdorf musste einige Fragen an den Fahrzeugen beantworten.
Wehrführer Uwe Reisdorf musste einige Fragen an den Fahrzeugen beantworten.
Foto: Kindergarten Leutesdorf

„Bei Berufsfeuerwehren gibt es eigene Werkstätten, wo werden die Fahrzeuge der Feuerwehr Leutesdorf gewartet? Wer darf das Feuerwehrauto fahren? Was macht man bei der Jugendfeuerwehr?“ Wehrführer Uwe Reisdorf konnte alle Fragen beantworten. Welche Schutzausrüstung braucht ein Feuerwehrmann? Auch diese Frage konnte gemeinsam beantwortet werden und die Ausrüstung wurde vorgestellt.

Jedes Kind konnte selbst die Fluchthaube testen. Mit einer Fluchthaube können Menschen aus verrauchten Gebäuden gerettet werden.
Jedes Kind konnte selbst die Fluchthaube testen. Mit einer Fluchthaube können Menschen aus verrauchten Gebäuden gerettet werden.
Foto: Kindergarten Leutesdorf

Schlussendlich hatten die Kinder einen Feuerwehrmann vollständig ausgerüstet. Wie die Rettung aus einem verrauchten Gebäude funktioniert, konnte jedes Kind testen und die Fluchthaube anziehen. Anschließend wurden die Fahrzeuge und Boote der Feuerwehr Leutesdorf vorgestellt, und jedes Kind konnte selbst mal am Strahlrohr stehen.