Ockenfels

Kinder erlebten Arbeit der Feuerwehr hautnah mit

Interessante und spannende Brandschutzwoche in der Kita Pusteblume.

Lesezeit: 1 Minute
Foto: Kita Pusteblume

Kürzlich wurde mit den Kindern der Kindertagesstätte Pusteblume Ockenfels das Thema Brandschutz erarbeitet. Wie verhalte ich mich bei einem Brand? – Welche Nummer muss ich wählen und was muss ich am Telefon mitteilen? – Was für Kleidung trägt ein Feuerwehrmann? – Wie sieht ein Feuerwehrauto aus und was für Geräte befinden sich darin? Diese Fragen wurden von den Erzieherinnen intensiv mit den Kindern besprochen. Unterstützt wurden sie von Sandra Schopp und Mathias Plouska von der Freiwilligen Feuerwehr in Ockenfels.

Zum Höhepunkt der Brandschutzwoche zählte ein Besuch der Feuerwehr. Hier wurde den Kindern die Ausrüstung und Geräte gezeigt und vorgeführt. Sie waren sehr motiviert und mit Begeisterung dabei. Auch freuten sie sich, dass sie die Kleidung und Atemschutzmaske anprobieren, mit dem Schlauch spritzen und sich in das Feuerwehrauto setzen durften.

Zum Abschluss dieser Woche führte die Freiwillige Feuerwehr Ockenfels im Kindergarten eine Übung mit den Kindern durch. So konnten sie direkt miterleben, wie die Arbeit der Feuerwehrleute abläuft. Zuerst wurden die beiden Gruppen evakuiert. Sie gingen mit ihren Erzieherinnen auf das Außengelände. Danach wurde die Vollzähligkeit der Kinder überprüft. Nun kamen die Feuerwehrleute mit ihrem Atemschutzgerät zum Einsatz. Ziel dieser Übung war es, mit den Kindern richtiges Verhalten während eines Brandes zu üben und ihnen auftretende Ängste vor Rauchmeldern und Geräten der Feuerwehr zu nehmen.

An dieser Stelle möchte sich das Personal der Kindertagesstätte noch einmal bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ockenfels bedanken, die diese sinnvolle Übung für alle Kinder zu einem großartigen Erlebnis haben werden lassen. Diese Zeit war für die Kinder eine interessante und aufregende Erfahrung.