Archivierter Artikel vom 21.09.2021, 11:02 Uhr
Linz

Herbstfest in der Senioren-Residenz Sankt Antonius

Schon im Vorfeld des diesjährigen Herbstfestes freuten sich die Bewohner und Mieter, dass in diesem Jahr auch das traditionelle Herbstfest wieder gefeiert werden kann.

Foto: Senioren-Residenz Sankt Antonius

So war die Kapelle an diesem Tag auch bis auf den letzten Platz gefüllt, als es dann endlich losging. Einrichtungsleiter, Jörg Schneider-Ramseger begrüßte alle Gäste und eröffnete das Fest, wobei er die Zeit vom letzten Fest bis heute für die Gäste Revue passieren lies. Durch das Programm führte der Mitarbeiter des Betreuungsdienstes, Karl Heinz Weissenfeld. Nachdem auch in diesem Jahr das Weintrio der Stadt Linz an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte und die Stadt Linz auch das traditionelle Weinfest coronabedingt abgesagt hat, haben sich die Organisatoren der Senioren-Residenz überlegt, mit welchem Glanzpunkt die Veranstaltung bereichert werden kann. Kurzerhand schlüpfte Karl-Heinz Weissenfeld in die Rolle des Weingottes Bacchus und brachte so richtig Schwung in den Saal. Der Bacchus ging von Tisch zu Tisch, überreichte kleine Geschenke und trug kleine Gedichte und Geschichten zum Herbstfest vor. Musikalisch umrahmt wurde das Programm vom Alleinunterhalter Friedl Fox, der zusammen mit Weissenfeld die Gäste mit alten rheinischen Klassikern und Schunkelliedern zum Mitsingen und Tanzen brachte.

Foto: Senioren-Residenz Sankt Antonius

Federweißer und frischer Zwiebelkuchen rundeten die Veranstaltung auch kulinarisch ab. Die Gäste bedankten sich bei allen Akteuren für den gelungenen Nachmittag mit einem kräftigen Applaus und es war zu vernehmen dass sich alle wünschen, dass es nicht wieder zwei Jahre dauert bis es wieder zu einem Herbstfest kommt. Ein ganz besonderer Dank galt dem Küchenteam der Senioren-Residenz Sankt Antonius, das für das leibliche Wohl gesorgt hat und den Mitarbeitern des Betreuungsdienstes für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung.