Archivierter Artikel vom 03.09.2019, 11:53 Uhr
Heddesdorf

Heddesdorfer Kirche feierte Jubliläum

Die Evangelische Kirche in Heddesdorf ist eine ganz normale Dorfkirche. Doch manchmal ist auch das Normale Besonders. Zu ihrem 175. Geburtstag zeigte die Kirche einmal mehr ihre ganz besondere Akustik.

"Rock with Groove" mit ihrer Bühnenshow "Legendary" in der Heddesdorfer Kirche
„Rock with Groove“ mit ihrer Bühnenshow „Legendary“ in der Heddesdorfer Kirche
Foto: privat

Im Rahmen des Jubiläumswochenendes der Evangelischen Friedenskirchengemeinde Neuwied konnte sie viele Gäste begrüßen, welche in der in buntes Licht eingetauchten Kirche am Freitagsabend die große Band „Rock with Groove“ feierten. 30 Musiker verzauberten die altehrwürdige Kirche mit ihren ruhig-rockigen Liedern.

Tammy Sperlich von der Freien Bühne Neuwied singt ihre Lieblingslieder aus der Welt der Musicals.
Tammy Sperlich von der Freien Bühne Neuwied singt ihre Lieblingslieder aus der Welt der Musicals.
Foto: privat

Beim Tag der offenen Kirche erklangen in der Kirche eher klassische Töne: Die Organistin der Gemeinde, Susanne Bischof, spielte auf der Klais-Orgel Stücke von Bach bis Daquin, bevor draußen bei schönstem Sonnenschein unter der riesigen alten Eiche die Menschen bei Kaffee und Kuchen ihre Erinnerungen mit der Kirche austauschten und den Kindern beim, von Karsten Schröter angeleiteten, Kistenklettern zuschauten. Der Tag wurde abgerundet durch den Auftritt der Freien Bühne Neuwied, die ihre Lieblingslieder zum Besten gab. Gekonnt begleitet von ihrem Pianisten Holger Kappus, sang Boris Weber, gewohnt unterhaltsam, vor allem Chansonlieder von Georg Kreisler, während mit den Musical-Stücken von Tammy Sperlich die schönste Stimme des Jubiläums in der Kirche erklang.

Foto: privat

Zum Festgottesdienst kamen in die mit großzügiger Hilfe von Floristik Höger festlich geschmückte Kirche, viele Heddesdorfer sowie Gäste aus benachbarten Vereinen und Gemeinden. Die große Gemeinschaft und die Chöre der Gemeinde trugen zu einem schönen und stimmungsvollen Gottesdienst am Sonntagmorgen bei, bevor abends die Mainzer Hofsänger im abschließenden Kirchenkonzert mit viel Freude, sowohl klassische Werke von Mozart, Schubert und Händel, wie auch flotte Spirituals und Gospels dem begeisterten Auditorium präsentierten und mit ihren schallenden Bass- und Tenorstimmen die Mauern der Jubilarin beinahe erbeben ließen.

Der 175. Geburtstag der Heddesdorfer Kirche war ein Genuss für die Ohren, aber nicht nur an diesem Wochenende ist und bleibt diese Kirche auch ein Blickfang für den Ort – einfach schön.