Archivierter Artikel vom 23.12.2019, 11:14 Uhr
Neuwied

Bewohner der AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei spenden für das MGH Neuwied

Kürzlich veranstalteten Bewohnerinnen aus der Seniorenresidenz Alte Glaserei einen Basar. Hier verkauften sie zuvor aufwendig und liebevoll gestaltete Handarbeiten, Plätzchen und auch viele Trödelartikel.

Das Foto zeigt (von links): Herr Zimmermann von der Kath. Familienbildungsstätte, Bewohnerin Frau Bohnenberg, Frau Röder-Simon vom Mehrgenerationenhaus, Bewohnerin Frau Mondorf und Einrichtungsleitung Frau Grünewald von der Alten Glaserei.
Das Foto zeigt (von links): Herr Zimmermann von der Kath. Familienbildungsstätte, Bewohnerin Frau Bohnenberg, Frau Röder-Simon vom Mehrgenerationenhaus, Bewohnerin Frau Mondorf und Einrichtungsleitung Frau Grünewald von der Alten Glaserei.
Foto: AWO Neuwied

Besonders beliebt waren in diesem Jahr warme selbstgestrickte Socken und Schals für die kalte Winterzeit. Die Nachfrage war groß, so dass ein beträchtlicher Betrag zusammenkam, der komplett gespendet wurde. Gemeinsam mit der Einrichtungsleitung Nadine Grünewald brachten die Bewohnerinnen Christine Bohnenberg und Ursula Mondorf die Spende nach „nebenan“. „Wir haben durch die Nähe zu unserem Zuhause schon oft Angebote des Mehrgenerationenhauses (MGH) genutzt, daher sind wir froh, dieses mit der Spende unterstützen zu können“, sagten die beiden Damen.

Somit wurde ein Scheck in Höhe von 431,70 Euro an Herrn Zimmermann, Geschäftsführer der Katholischen Familienbildungsstätte Neuwied, und Frau Röder-Simon, Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses, überreicht, die sich freudig bei den Damen bedankten.

Nadine Grünewald, Leitung der Seniorenresidenz ist stolz darauf, dass sich die Bewohnerinnen der Alten Glaserei so um das Gemeinwohl kümmern und regelmäßig Einrichtungen in Neuwied unterstützen. „Gemeinsam zusammensitzen, sprechen, zusammen lachen und dabei auch noch etwas Sinnvolles schaffen – einfacher geht es ja gar nicht.“