Archivierter Artikel vom 20.11.2018, 12:18 Uhr
Niederbieber

Anita Trostel vom Verein Niederbieberer Bürger ist Vorlesepatin

Die Kinder der Grundschule an der Wied in Niederbieber warteten in diesem Jahr wieder gespannt auf den bundesweiten Vorlesetag.

Foto: Verein Niederbieberer Bürger

Anita Trostel vom Verein Niederbieberer Bürger hatte sich als Vorlesepatin bei einer ersten Klasse, zwei zweiten und zwei dritten Klassen angesagt.

Die Erstklässler lauschten einer spannenden Detektivgeschichte, die Zweitklässler erfuhren, dass Bienen, Hummeln und Insekten sehr wichtig sind, und sie besichtigten interessiert ein Bienenhotel und bestaunten dessen Funktion. Bei den Drittklässlern galt es, einer ungewöhnlichen Freundschaftsgeschichte zuzuhören.

Es waren natürlich auch wieder die von Hanne Schaback aus Wolle hergestellten Protagonisten zu den Geschichten dabei. Da tummelten sich Hunde, Katzen, Schlangen, Bären, Bienen, Hummeln und sogar ein Krokodil zwischen den frohen Kinderrunden, alle wollten die Tiere einmal in den Arm nehmen.

Anita Trostel bedankte sich bei den Kindern für ihre Aufmerksamkeit mit einem selbst gemachten Lesezeichen und wünschte sich, dass alle einmal richtige „Bücherwürmer“ werden. Für ihren Einsatz erhielt sie dann eine, von den Klassenlehrerinnen unterschriebene, Vorleser-Urkunde ausgehändigt.