Archivierter Artikel vom 25.10.2018, 12:37 Uhr
Ransbach-Baumbach

Seminar: „Autohaus der Zukunft“

Rund 30 Teilnehmer folgten der Einladung der Innung für das Kraftfahrzeuggewerbe Rhein-Westerwald in die Stadthalle Ransbach-Baumbach..

Foto: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Herr Obermeister Rudolf Röser begrüßte die Anwesenden recht herzlich und gab das Wort an den Referenten Herrn Dr. Neofitos Arathymos, Geschäftsführer für Technik, Sicherheit und Umwelt beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe in Bonn, weiter.

Herr Dr. Arathymos informierte die Teilnehmer ausführlich über das Thema: „Vernetzte Kraftfahrzeuge – Was müssen Kfz.-Betriebe und Autohäuser unternehmen, um auch zukünftig aktiv am Markt zu agieren?“.

Die Digitalisierung hat nicht nur einen großen Einfluss auf die Produktionen innerhalb der Automobilbranche, sondern wirkt sich ebenfalls immer stärker auf die Arbeit von Kfz.-Werkstätten aus. So kommen bei der Instandsetzung und Wartung von Fahrzeugen zunehmend digitale Systeme zum Einsatz.

Abschließend wies der Referent darauf hin, dass sich die Betriebe aufgrund der rasanten Entwicklungsgeschwindigkeit schnellstmöglich mit der neuen Technik auseinandersetzen und entsprechende Vorbereitungen treffen sollten.

Die Teilnehmer erhielten wertvolle Tipps zur Umstellung in Bezug auf die Digitalisierung, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben.