Wehbach/Wingendorf

Segen bringen und selbst ein Segen sein

Sternsinger unterwegs in Wehbach und Wingendorf.

Festlich gekleidet und mit ihrem Stern vorneweg brachten zum neuen Jahr 15 Sternsinger den Segen „Christus mansionem benedicat“ an die Häuser. Mit dem überwältigenden Ergebnis ist die Aktion selbst ein Segen für Not leidende Gleichaltrige in aller Welt.

Von Diakon Benner morgens im evangelischen Gemeinderaum ausgesandt, trotzen die Jungen und Mädchen mit Ihren Begleitern dem durchdringenden Regenwetter und konnten 1943 Euro und viele, viele Süßigkeiten an den Haustüren sammeln.

Bei der Vorabendmesse in der katholischen St. Petrus-Kirche bedankte sich Kaplan Antony und Diakon Benner sowie die ganze Gemeinde bei den Kindern und Jugendlichen und bei den Erwachsenen Begleitern und Helfern. Auch den Mitbürger von Wehbach und Wingendorf sei für das Ergebnis und für den freundlichen Empfang der Sternsingerkinder an und in ihren Häusern dank gesagt. (Pfarrgemeinderat St. Petrus Wehbach-Wingendorf, Christoph Behner)