Archivierter Artikel vom 11.04.2018, 11:16 Uhr
Weyerbusch

Komm doch rein

Förderkindergarten Weyerbusch der Lebenshilfe Altenkirchen öffnete am 24. März seine Pforten zum Tag der offenen Tür.

Foto: Lebenshilfe Altenkirchen

Der Förderkindergarten Weyerbusch, der Lebenshilfe Altenkirchen, öffnete unter dem Motto „Komm doch rein“ seine Türen. Der Förderkindergarten ist eine der letzten rein heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen in Rheinland Pfalz.

Von der Sonne begleitet gab es für die Kinder eine Hüpfburg und ein Bastelangebot, vervollständigt wurde das Angebot vom Figurentheater „Guck Mal“ und der Cafeteria.

Ebenso gab es viele Informationen zur täglichen Arbeit des Förderkindergartens, so nimmt dieser seit 2017 an der Fortbildung Ästhetisch Musikalische Grundbildung teil und wird diese 2019 mit einer Zertifizierung und eigens ausgebildeten Multiplikatoren abschließen. Ein weiteres Fortbildungsprogramm, an dem die Einrichtung teilnimmt ist das Programm Qualität im Diskurs, welches ebenfalls mit einer Zertifizierung in diesem Jahr abgeschlossen wird. Unterstützt wird die Fortbildung durch den Kreis Altenkirchen.

Mit der Kunstausstellung „Fahrzeuge der Zukunft“ erhielten die Besucher einen Einblick in die Projektarbeit der Einrichtung. Die Projektarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Die Themen der Projektarbeit werden gemeinsam mit den Kindern in Kinderkonferenzen erarbeitet und beschlossen.

Weitere wichtige Bereiche der heilpädagogischen Arbeit im Förderkindergarten ist die Orientierung an der Bildungsempfehlung des Landes Rheinland Pfalz sowie die individuelle erarbeitete Förderplanung für jedes Kind. Unterstützt wird diese durch interdisziplinäre Zusammenarbeit mit verschiedenen Therapeuten. Ergänzend gibt es noch das Angebot „Erlebniswelt Pferdestall“ und „Schwimmen“ welches zur Wassergewöhnung und Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung dient.