Archivierter Artikel vom 18.09.2020, 14:01 Uhr
Altenkirchen

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Raketen und das Weltall standen im Mittelpunkt eines Workshops im Altenkirchener Kompa.

Das Angebot der Kreisjugendpflege Altenkirchen und von „Frühes Forschen Rhein-Main“ sorgte für große Begeisterung bei den kleinen Forschern. Zum Einstieg bauten sie eine erste kleine Rakete, die umgehend mittels Brausetablette gestartet wurde. Dabei war auch der eine oder andere Fehlstart zu beobachten. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann alle angehenden Weltraumforscher eine große Flaschenrakete, die mittels Druckluft von einer Startrampe abgeschossen wurde.

Weitere Angebote der Kreisjugendpflege können telefonisch unter 02681/812 541 oder per E-Mail an jennifer.weitershagen@kreis-ak.de erfragt werden.