Archivierter Artikel vom 02.12.2021, 13:36 Uhr
Wissen

Katholische Kindertagesstätte Adolph Kolping nahm am Vorlesetag teil

Seit 2004 ist der Bundesweite Vorlesetag Deutschlands größtes Lesefest und eine gemeinsame Initiative von Stiftung Lesen, Die Zeit und Deutsche Bahn Stiftung.

Kürzlich fand der Vorlesetag zum 18. Mal statt. Die katholische Kindertagesstätte Adolph Kolping nimmt fast jedes Jahr teil und lud für ihre fünf Gruppen, Raupen-, Fuchs-, Schmetterling-, Maulwurf und Schneckengruppe, Lesepaten ein. Die Kinder durften sich über die unterschiedlichsten Geschichten zum Thema „Freundschaft und Zusammenhalt“ freuen. Der frühe Kontakt mit dem Vorlesen fördert nicht nur die sprachliche Entwicklung, sondern auch die kognitiven Fähigkeiten, sozialen Kompetenzen und die Konzentrationsfähigkeit. Mit Begeisterung lauschten die Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren den Lesepaten Frau Hermann, Frau Abdullah, Frau Höfer, Herrn Lauer und Frau Bayer. Alle kleinen und großen Teilnehmer genossen die gemütliche Atmosphäre und die intensive Zeit in die unterschiedlichen Geschichten einzutauchen. Am Ende übergaben die Kinder den Lesepaten ein kleines Dankeschön.