Archivierter Artikel vom 25.11.2019, 09:13 Uhr
Betzdorf-Kirchen

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium veranstaltet Tag der offenen Tür

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen öffnete kürzlich seine Pforten zum „Tag der offenen Tür“.

Hierzu waren alle interessierten Kinder der vierten Klassen der umliegenden Grundschulen und deren Eltern, sowie Schüler der Klassen zehn, welche ab dem Schuljahr 2020/2021 die Oberstufe des Freiherr-vom-Stein- Gymnasiums besuchen wollen, eingeladen. Eröffnet wurde der Tag in der gut gefüllten Aula mit rockigen Klängen, dargeboten von der Bläserklasse 6d, welche dann dem Schulleiter Heiko Schnare und der Orientierungsstufenleiterin Annette Uebe die Bühne für eine kurze Information zum Gymnasium und im Besonderen zu der Orientierungsstufe überließ.

Während des Vormittags stellten sich alle Fachschaften vor, einige AGs präsentierten ihre Arbeit. So warteten die Sprachen mit diversen Rätseln und Wortspielen auf, bei den Naturwissenschaften und in Mathematik gab es bei mannigfaltigen Versuchen viel zu entdecken, die Gesellschaftswissenschaften gewährten informative Einblicke in die fachspezifischen Inhalte und luden zu praxisnahen Mitmachaktionen ein. In der Sporthalle konnten die Geschicklichkeit an der Kletterwand sowie die Treffsicherheit bei Tischtennis oder Badminton getestet werden, in den Kunsträumen waren eindrucksvolle Schülerarbeiten zu bestaunen und auch in der Bibliothek konnten die jungen Besucher Lesezeichen basteln oder den vom Kunst-Leistungskurs gestalteten Märchenwald bewundern.

Sehr erfolgreich war zudem die Aktion „Buchpatenschaften“. Hier konnten interessierte Eltern eine Patenschaft für ein Buch übernehmen, welches dann im Rahmen der Leseförderung in der Bibliothek zur Ausleihe bereitgestellt werden kann. Die Bläserklasse bot neben kleinen Konzerten die Möglichkeit des Ausprobierens von Blasinstrumenten an. Von Schülern aus der Klasse 6c wurden auch Schulführungen durchgeführt, welche einen Überblick über die Gebäude und Fachräume des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums gaben.

Auch der AG-Bereich stellte sich sehr facettenreich vor. Neben Aquarium-, Foto- und Mofa-AG ermöglichten auch die Streitschlichter und der Schulsanitätsdienst vertiefte Einblicke in ihre Arbeit. Zusätzlich zu den zahlreichen Aktivitäten standen die anwesenden Lehrkräfte, Schüler, die Schülervertretung sowie der Schulelternbeirat zu Gesprächen bereit. Gute Resonanz erfuhr auch in diesem Jahr wieder die „Entdeckerurkunde“ für die Viertklässler. Auf einem Laufzettel mussten in den Fachräumen Unterschriften gesammelt werden, welche am Ende des Vormittags in eine Urkunde getauscht werden konnte. Diese bescheinigte dann die erfolgreiche Erkundung der Schule.

Für das leibliche Wohl sorgten in bewährter Manier die UNESCO-AG mit Würstchen aus einer heimischen Metzgerei und fair gehandelten Getränken sowie mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Ein Informationsstand informierte über die Arbeit der UNESCO-AG, an welchem auch selbst gestaltete Weihnachtskarten zugunsten der UNESCO-Projekte verkauft wurden. Ein Novum war in diesem Jahr das aus selbst gezogenen Kartoffeln bestehende und auch selbstgebackene Kartoffelbrot der Klasse 6a.

Erweitert wurde die Angebotspalette des „Tages der offenen Tür“ um Informationen, die speziell für Schüler der Klassen zehn, welche ab dem Schuljahr 2020/2021 die Oberstufe des Freiherr-vom-Stein- Gymnasiums besuchen wollen, zugeschnittenen waren.