Archivierter Artikel vom 29.07.2021, 14:54 Uhr
Metternich

Orgelbauverein hofft auf Spenden

CDU-Bundestagsabgeordneter Josef Oster besuchte die katholische Pfarrkirche St. Konrad in Koblenz-Metternich.

Foto: privat

In der katholischen Pfarrkirche St. Konrad traf sich der Koblenzer CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Oster mit Vorstandsmitgliedern des Orgelbauvereins. „Der Verein bemüht sich seit vielen Jahren mit Herzblut darum, ausreichend Spenden zu sammeln, um den Neubau einer ausreichend großen Orgel zu finanzieren. Dieses Engagement verdient großen Respekt“, sagte Josef Oster.

Claus Slabohm, Vorsitzender des Vereins, Schatzmeister Kurt Weißkopf, Orgelbaumeister Oliver Frensch und Organistin Dagmar Priggert-Eiser machten dem Bundestagsabgeordneten deutlich, wie dringend notwendig das Orgelbauprojekt für die Pfarrgemeinde St. Konrad Koblenz-Metternich ist. Seit 2001 ist der Verein aktiv. Bisher konnten mit bereits 190.000 Euro zwei Orgelgehäuse finanziert werden, außerdem wurden die Pfeifen des linken Orgelkörpers von eine Pfarrei in Bayern gespendet. Dem Verein fehlen noch rund 25.000 Euro für die Pfeifen des rechten Orgelkörpers – dies machten Vorsitzender Claus Slabohm und Schatzmeister Kurt Weißkopf deutlich. „Auch wenn der Orgelbauverein zuletzt eine etwas nachlassende Spendenbereitschaft für sein Orgelbauprojekt feststellen muss, hofft man darauf, dass es nochmal einen letzten notwendigen Schub geben wird“, so Josef Oster. Der Verein bietet die Möglichkeit, Pfeifenpatenschaften zu übernehmen. Die Namen der Paten werden in einem Buch aufgeführt, dass einen Ehrenplatz in der Kirche bekommen wird.