Archivierter Artikel vom 28.07.2021, 10:21 Uhr
Koblenz

Offizielle Übergabe der Esche im Schlossgarten

Seit einigen Monaten steht eine junge Esche im Schlossgarten, gespendet von der Sparda-Bank Südwest.

Nun war der Zeitpunkt gekommen, diesen prächtigen Baum offiziell an die Stadt Koblenz zu übergeben. Petra Hahn, Gebietsleiterin bei Sparda-Bank Südwest, traf sich mit Anna Maria Schuster, Geschäftsführerin der BUGA-Freunde Koblenz und Stephan Dally, Stadtbaummanager der Stadt Koblenz.

Wie kam es gerade zu einer Neupflanzung eines Baumes an dieser Stelle? Im letzten Jahres musste an diesem Standort ein erkrankter Baum gefällt werden. Eine Neupflanzung sollte diesen Ort in unmittelbarer Nähe des Rhododendronhains wieder komplettieren. Die Wahl des Experten fiel auf eine Esche, eine in Europa heimische Baumart. An einem exponierten Standort kann Wuchshöhe bis zu 40 Metern betragen. Sie gehört zu den höchsten Laubbäumen Europas.

Die BUGA-Freunde Koblenz stehen im ständigen Kontakt mit den Stadtgärtnern. Gerne unterstützt der Verein, wenn es um nachhaltige Projekte geht und vermitteln diese gerne an Spender. „Bäume zu pflanzen ist eine wertvolle Investition, die das Grün in der Stadt auch für die nachfolgenden Generationen erlebbar macht“, steht auf der Urkunde, die Anna Maria Schuster überreichte.