Löf

Nur gemeinsam kann die Welt verändert werden

Rege Beteiligung und Gedankenaustausch beim Solidaritätsessen der kfd Löf.

Lesezeit: 1 Minute
Das
Das „Welt-Puzzle“ wurde beim Fastenessen von Kindern und Erwachsenen gemeinsam zum Thema „Weltveränderung“ erarbeitet.
Foto: kfd Löf

„Heute schon die Welt verändert?“, so lautet das diesjährige Fastenthema des großen Hilfswerkes „Misereor“ und ist in besonderer Weise mit der Kirche in Indien verbunden. Hier setzen sich die Partner von Misereor für ein gutes Leben, insbesondere für die Menschen ein, die am Rande der Gesellschaft leben müssen.

In Verbundenheit mit Menschen in aller Welt hatte die Kfd Löf am 11. März zum Solidaritätsessen in den mit Palmbuschen geschmückten Bürgerraum eingeladen. Fast 50 Personen, darunter eine Gruppe der Kommunionkinder mit Eltern sowie Gemeindereferent Rudolf Demerath, waren der Einladung gefolgt und konnten bei drei leckeren Eintopfsuppen sowie Nudeln, Eiersoße und Tomatensoße, gemeinsam Mahl halten. Hier wurde ganz viel Gemeinschaft erlebt, vor allem beim Einstieg mit einem Impuls zur Fastenzeit, wurde der Sinn des Solidaritätsessens bewusst gemacht. Bei den Kyrierufen und den Fürbitten haben die Kommunionkinder sich gerne eingebracht und zu jeder Bitte eine Kerze auf dem Tisch vor dem Kreuz abgestellt.

„Wir können noch so gute Ideen haben, alleine kommen wir damit nicht weit. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen, Menschen in Indien und wir, die Menschen hier in Löf“, so Franziska Brachtendorf in ihrer Ansprache. Diese Ideen, wie ein gutes Leben auf dieser Erde für alle Menschen möglich ist, wurde in Form eines Puzzles festgehalten. Die Kinder waren ganz eifrig bei der Sache, mit Ausschneiden, Bekleben und Bemalen ihres Puzzleteils, während die Eltern noch eine Tasse Kaffee getrunken oder auch sich beim „Welt-Puzzle“ mit eingebracht haben. So kam ein reger Gedankenaustausch zum Thema „Weltveränderung“ beim Gestalten eines jeweiligen Puzzleteils zustande, ein sogenanntes Puzzle-Teilen, ein Bestandteil der Fastenaktion.

Ein Foto des „Löfer Puzzles“ kann in Kürze unter www.fastenaktion.de eingesehen werden. Dank allen Spendern kann, aufgestockt aus der Eine-Welt-Kasse, ein erfreulicher Betrag von 350 Euro an Misereor überwiesen werden. Nur gemeinsam kann die Welt verändert werden.