Archivierter Artikel vom 08.06.2020, 11:23 Uhr
Mayen

Neue Rettungssanitäter für den Rettungsdienst

Im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahr (FSJ) bilden sich junge Menschen für den Rettungsdienst als Rettungssanitäter aus.

Foto: Lothar Spitzley

Damit liegt eine Ausbildungszeit von 13 Wochen vor den Schülern. Erst mal vier Wochen Theorie mit wöchentlichen Abschlussarbeiten. Wenn dann diese erste Hürde erfolgreich genommen ist, folgt ein vier Wochen langes Klinikpraktikum in der Notaufnahme. Danach nochmals vier Wochen Dienst auf einer Rettungswache. Zum Abschluss folgt noch eine Woche lang eine Prüfung in schriftlicher-, praktischer- und mündlicher Art.

Foto: Lothar Spitzley

Die Schüler sind nach bestandener Prüfung für die Rettungswachen in Andernach, Bendorf und Koblenz vorgesehen. „Wir sind dankbar und freuen uns, dass in diesen schwierigen Zeiten so viele junge Menschen Interesse für unsere Arbeit haben und damit helfen der Personalknappheit im Rettungsdienst vorzubeugen“. So der Leiter des DRK-KV-Bildungszentrums Frank Minwegen.

Bericht von Lothar Spitzley