Archivierter Artikel vom 29.10.2018, 14:59 Uhr
Koblenz

Koblenzer Kunsthalle wird zur Traumwelt

Der vietnamesische Künstler Vu Trongh Anh stellt bis zum 2. November seine Kunstwerke aus.

Großer Andrang in der Kunsthalle Koblenz, in der Vu Trongh Anh (Fünfter von links) seine Traumwelt vorstellt.
Großer Andrang in der Kunsthalle Koblenz, in der Vu Trongh Anh (Fünfter von links) seine Traumwelt vorstellt.
Foto: Friedenskinder Koblenz

Die Vernissage des vietnamesischen Künstlers Vu Trongh Anh in der Kunsthalle Koblenz fand überaus regen Zuspruch. Der Titel der Ausstellung „Traumwelten“ hatte doch viele Kunstinteressierte neugierig gemacht. Genau das wollten die Friedenskinder Koblenz erreichen. Auf deren Initiative und Einladung ist Vu Trongh Anh Gast in Koblenz. Mit Oliver Zimmermann als Inhaber der Kunsthalle Koblenz konnte man einen Kenner der Kunstszene als Hausherr für die Ausstellung gewinnen.

Seit 1997 zeigt Zimmermann auf 350 Quadratmetern wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Künstler und Newcomer. Mit Trongh Anh zog erstmals ein Künstler aus Vietnam mit einer Ausstellung in die Kunsthalle ein. Neben Roger Lewentz als Schirmherr der Friedenskinder Koblenz waren auch die Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz, sowie die Künstlerin und Laudatorin Anja Bogott vom Schaffen Vu Trongh Anh's begeistert.

Die Kunst Vietnams unterlag nach den verheerenden Kriegen ab 1975 landesweit einer Zensur. Erst im Zuge der Doi-Moi Politik konnten sich die Künstler von den ideologischen Fesseln befreien und verfolgen seitdem nahezu ungehindert ihre individuelle Richtung. Der 39-jährige Trongh Anh belegte bei Nguyen Quand Duc in Hanoi das Studienfach Lackmalerei und wurde im gleichen Jahr Mitglied der Quang Nam Fine Arts Association, einem Zusammenschluss vieler vietnamesischer Künstler. Die Variation zwischen Lack, Acryl und Öl, dazu gekonnte Darstellungen der Raumtiefe und die Liebe zur Farbe heben die Kunst von Vu Trongh Anh deutlich ab. Trongh Anh schafft es die mit Palette, Pinsel und Farben erfassten Empfindungen derer, die er auf die Leinwand gebracht hat, herauszustellen. Seine Bilder fanden bereits den Weg zu Ausstellungen unter anderem in Singapur, Hongkong und Korea.

Die Freude am Malen ist Vu's größter Antrieb. Diese Freude lässt er auch den zahlreichen Gästen der Vernissage zuteilwerden, während er geduldig den vielen Fragen über seine Person und Vita entgegnet. Die Kunsthalle Koblenz zeigt die Werke von Vu Trongh Anh im Rahmen der Interkulturellen Wochen der Stadt Koblenz bis zum 2. November. Einen Besuch in der Ausstellung kann man nach der gelungenen Vernissage nur wärmstens empfehlen. Zudem ist Vu Trongh Anh meist persönlich anwesend und steht interessierten Besuchern der Kunsthalle für Informationen und Gesprächen zur Verfügung.

Weiterführende Informationen über den Künstler erhalten Sie über seine facebook-Account unter www.facebook.com/arthousevietnamgalleries.