Archivierter Artikel vom 06.09.2018, 15:01 Uhr
Niederfell

Kinderbuchautorin lehrte Schüler das Gruseln

Barbara Iland-Olschewski sorgte für einen spannenden Vormittag in der Förderschule an der Untermosel im Herz-Jesu-Haus Kühr.

Lesezeit: 1 Minuten

Am Donnerstag wurde es spannend in der Förderschule an der Untermosel. Barbara Iland-Olschewski, Regisseurin und Kinderbuchautorin war zu Gast und las aus ihrem neuen Buch vor: „Tiergeister AG – Achtung, gruselig!“ Doch nicht nur die Schüler der Förderschule lehrte sie das Gruseln, auch Schüler der kooperierenden Niederfeller Grundschule waren mit dabei. Beide Schulen arbeiten schon seit über einem Jahr eng in verschiedenen Projekten zusammen.

Die Geschichte spielt in einer ganz normalen Grundschule: Sankt Ethelburg. Nachts jedoch verwandelt sich das alte Gemäuer in Spuk Ekelburg – eine Geisterschule für tote Haustiere. Hier lernen die ehemals besten Freunde der Menschen, Lebende in Angst und Schrecken zu versetzen. Fünf der Geistertiere beschließen sich den fiesen Grusellehrern heimlich entgegenzustellen, ihre Machenschaften zu durchkreuzen und den Kindern zu helfen.

In der Lesung ließ Barbara Iland-Olschewski die Tiere als Schattenfiguren lebendig werden. Gemeinsam mit den Kindern überlegte sie, wie man den Gespenstern Angst einjagen und sie wieder vertreiben kann. Durch die mutigen Helfer, Taschenlampen und schaurige Akkordeonmusik wurden sogar die Knie der Gespenster zum Schlottern gebracht. Mit vereinten Kräften konnten sie schließlich erfolgreich verjagt werden.

Barbara Iland-Olschewski sorgte für einen spannenden Vormittag, der allen Schülern viel Spaß bereitet und sie auch neugierig gemacht hat: „Wie lange haben sie gebraucht um das Buch zu schreiben?“, „Welche Bücher haben Sie schon geschrieben?“ und „Wie sind sie auf die Namen der Tiere gekommen?“

Es kamen viele Fragen auf, die ausführlich von der Kinderbuchautorin beantwortet wurden. Zum Abschluss freuten sich alle Kinder und Jugendlichen über ein persönliches Autogramm. Schüler und Lehrer der Förderschule an der Untermosel und der Grundschule Niederfell bedanken sich ganz herzlich für diesen interessanten, kurzweiligen und spannenden Vormittag.