Archivierter Artikel vom 03.03.2020, 09:25 Uhr
Mülheim-Kärlich

Karneval in der Kindertagesstätte Chateau-Renault

Schon Wochen vor dem Beginn der fünften Jahreszeit herrschte buntes Treiben in der Kindertagesstätte (Kita) Chateau-Renault. Es wurde getanzt, gebastelt und geschminkt.

privat

privat

privat

Voller Vorfreude erzählten die Kinder, als was sie sich an Karneval verkleiden möchten. Viele Mädchen wollten sich als Elsa, Prinzessin oder Fee verkleiden. Bei den Jungs waren Piraten und Cowboys sehr beliebt. Nach einigen Wochen Vorbereitung war es kürzlich endlich so weit. Die Mülheimer Möhnen besuchten die Kita Chateau-Renault in diesem Jahr. Pünktlich um 9.11Uhr wurden Obermöhn Susanne und Möhnerich Tanja mit ihrem Gefolge durch die bunte Kitaschar begrüßt.

Im Vorfeld hatten sich alle Gruppen überlegt, wie sie die Karnevalsparty mitgestalten können. Jede Gruppe hatte etwas einstudiert, das sie an diesem Tag vorführen durfte. Die Nilpferdgruppe begann mit ihrem Tanz „In Paule Puhmanns Paddelboot“, gefolgt von den Zottelbären, die eine Feuerwehrgymnastik vorführten. Die Dinogruppe tanzte den Piratentanz und die Drachengruppe präsentierte den Pinguintanz. Die Maulwurfkinder zeigten den „Baumstummelstampfer“ und Akrobatik vom Feinsten. Auch die Seepferdchen begeisterten mit dem bunten Papageientanz. Zwischendurch gab es immer wieder Tänze für jedermann. Auch Getränke und Laugengebäck zur Stärkung durften nicht fehlen. Zum Schluss sorgten die „Rot-Weiß-Minis“ der Mülheimer Karnevals-Gesellschaft mit ihrem Regenbogentanz für rege Begeisterung. Bevor das Möhnenpaar mit seinem Gefolge weiterziehen musste, wurden noch die selbstgebastelten Orden überreicht. Es war ein toller Vormittag, der allen viel Spaß bereitet hat.