Mülheim-Kärlich/Weißenthurm

Feierlicher Anlass für die Realschule plus an der Römervilla

Verabschiedung von 139 Absolventen in der Stadthalle Weißenthurm.

Lesezeit: 1 Minute

Unter dem Motto „Abschluss Royal 2018 – Mehr Glück als Verstand“ feierten kürzlich 139 Schulabgänger der Realschule plus an der Römervilla ihren Abschluss. In der feierlich geschmückten Stadthalle Weißenthurm wurden den Jugendlichen die Abschlusszeugnisse überreicht.

78 Absolventen erhielten aus den Händen von Schulleiter Gerhard Müller ihre Zeugnisse mit dem qualifizierten Sekundarabschluss I. Den Abschluss der Berufsreife erzielten 61 Schüler.

Im Rahmen seiner Ansprache griff Schulleiter Gerhard Müller das Abschlussmotto des Jahrgangs auf und verglich die Schullaufbahn der Jugendlichen mit einem Pokerspiel. Auch Bürgermeister Thomas Przybylla, seinerzeit noch im Amt als Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Weißenthurm, gratulierte den frisch gebackenen Absolventen und beleuchtete deren Schulzeit aus der Sicht der Fußballweltmeisterschaft: „Ihr habt euch erfolgreich über viele Runden durchgekämpft, um einen qualifizierten Schulabschluss zu erreichen. Heute steht Ihr auf dem Siegespodest. Dazu gratuliere ich euch ganz herzlich.“

Gemeinsam mit Schulleiter Gerhard Müller ehrte Thomas Przybylla den jahrgangsbesten Schüler des Sekundarzweigs Ibrahim Fadl, der einen Notendurchschnitt von 1,0 erzielte sowie im Berufsreifezweig Kevin Schreider mit einem Notendurchschnitt von 2,2. Als leistungsbeste Schüler ihrer Klasse wurden darüber hinaus Hoang Viet Le, Antonia Wolf und Michael Ürz ausgezeichnet.

Musikalisch untermalt wurde die Feier von den Schülerinnen und Schülern der Orange-Box Band unter der Leitung von Musiklehrerin Barbara Daubländer sowie dem Chor der Abschlussklassen.