Archivierter Artikel vom 28.10.2019, 10:50 Uhr
Asterstein

Es darf geklettert werden – Grundschule Asterstein bekommt Boulderwand

Endlich. Nach längerer Planungszeit wurde im Herbst die heiß ersehnte Boulderwand auf dem Schulhof der Grundschule Asterstein errichtet.

Foto: Grundschule Asterstein

Bei ihrer Rückkehr aus den Herbstferien konnten die Schüler sich über die über fünf Meter lange, in bunten Farben gehaltene Kletterwand direkt neben dem Eingang zum Schulgebäude freuen. Laut Schulleiter Martin Lohmer wurde das Spielgerät sofort begeistert angenommen: „Ich sah in leuchtende Kinderaugen.“

Die Finanzierung des Spielgerätes hatte sich die Schülerschaft der Grundschule selbst bei einem sehr erfolgreichen Spendenlauf im Juli 2015 erarbeitet. Dem Förderverein der Schule fiel dann die Aufgabe zu, diese Geldmittel im Sinne der Kinder zu investieren. Durch die anstehenden Bauarbeiten für den Erweiterungsbau der Grundschule hatte sich die Realisierung des Projektes verzögert, doch schließlich wurde mit der Boulderwand eine ideale Umsetzung des Kinderwunsches nach mehr Spielmöglichkeiten auf dem Schulhof gefunden.

Die Boulderwand ist nur eins von vielen Projekten, die der Förderverein zum Wohle der Astersteiner Grundschulkinder durchführt oder unterstützt. Jährlich finanziert der Verein passend zur Jahreszeit Aktionen wie die Verteilung von Weckmännern zu St. Martin, den Besuch des Weihnachtsstückes im Stadttheater oder den Weihnachtsbaum im Schulfoyer. Auch der neue Schulgarten im hinteren Bereich des Geländes wurde mit Unterstützung des Fördervereins realisiert, ebenso die Angebote der diesjährigen Projektwoche. Schließlich springt der Verein auch dort ein, wo bei der einen oder anderen Familie die Mittel zur Teilnahme an Klassenfahrten nicht reichen. Weitere Projekte sind in Planung, und der Verein freut sich über jedes neue Mitglied, das durch aktive Mitarbeit oder auch nur den Mitgliedsbeitrag unterstützt.