Archivierter Artikel vom 20.09.2021, 15:31 Uhr
Koblenz

Blutspende im Kreishaus

Zum wiederholten Mal hat die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz einen Blutspendetag durchgeführt, bei dem sich die Verwaltungsmitarbeiter für eine gute Sache einsetzt haben.

Ohne menschliches Blut läuft nichts. Ebenso wie knapp 50 Mitarbeiter nutzte auch der Erste Kreisbeigeordnete Burkhard Nauroth die gemeinsame Blutspendeaktion von Kreisverwaltung und Deutschem Roten Kreuz, um mit seiner Spende etwas Gutes.
Ohne menschliches Blut läuft nichts. Ebenso wie knapp 50 Mitarbeiter nutzte auch der Erste Kreisbeigeordnete Burkhard Nauroth die gemeinsame Blutspendeaktion von Kreisverwaltung und Deutschem Roten Kreuz, um mit seiner Spende etwas Gutes.
Foto: Kreisverwaltung MYK/Morcinek

Bei der gemeinsamen Aktion der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz und des Deutschen Roten Kreuzes spendeten rund 50 Mitarbeiter Blut. Darunter war auch der Erste Kreisbeigeordnete Burkhard Nauroth, der sich freute, seinen Beitrag leisten zu können, damit das DRK im Notfall helfen und Leben retten kann. Die Blutspendeaktion im Kreishaus findet seit 2017 im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements statt.