Lüttich

Krimitour durch Lüttich: Spannende Rundgänge, Sonntagsmarkt und ein Traum von einem Bahnhof

Niemand bemerkte etwas. Niemand ahnte auch nur, dass sich im Wartesaal des kleinen Bahnhofs, wo bloß sechs Reisende teilnahmslos im Dunst von Kaffee, Bier und Limonade warteten, ein Drama abspielte.“ Wer heute mit dem Zug in die lichte Halle des Bahnhofs Liège-Guillemins einfährt, den erinnert zunächst rein gar nichts an das Lüttich Geoges Simenons, wie er es in „Maigret und der Gehängte von Saint-Pholien“ und anderen seiner wohl 400 Romane beschrieben hat.

Sylvia Binner Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net