Plus
Rhein-Lahn

Langer Atem bis zum Seepferdchen: Viele Kinder können nicht mehr richtig schwimmen

Von Sabrina Rödder
Schulen gehen mit ihren dritten Klassen ins Hallenbad, wie hier ins Oranienbad Diez, um den Kindern schwimmen beizubringen. Auf Nachfrage unserer Zeitung erklären die Grundschulen, warum nicht alle von ihnen Schwimmunterricht anbieten können – wieso er aber eigentlich wichtig ist.  Foto: Sabrina Rödder
Schulen gehen mit ihren dritten Klassen ins Hallenbad, wie hier ins Oranienbad Diez, um den Kindern schwimmen beizubringen. Auf Nachfrage unserer Zeitung erklären die Grundschulen, warum nicht alle von ihnen Schwimmunterricht anbieten können – wieso er aber eigentlich wichtig ist. Foto: Sabrina Rödder
Lesezeit: 4 Minuten

Rund 60 Kinder tummeln sich am Mittwochvormittag in den drei Becken des Diezer Hallenbads. Drei Klassen drei verschiedener Schulen sind gleichzeitig im Oranienbad.

Als die eine ihren Schwimmunterricht beendet, kommt auch schon die nächste Klasse im Bus vorgefahren. Nicht nur Schulen aus Rheinland-Pfalz suchen wöchentlich das Hallenbad auf. Mit elf Schulen sind auch mindestens genauso viele aus Hessen vor Ort. Aufs Jahr gesehen, wird das Drehkreuz am Eingang somit ganze 29.000-mal betätigt. Wenn ...