40.000
Aus unserem Archiv
Hachenburg

Zugunglück: Hätte Kind gerettet werden können?

Nach dem tragischen Unfall auf einem Bahngleis bei Hachenburg, bei dem am Montag ein neunjähriger Junge ums Leben gekommen war, dauern die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz an. Ein Gutachter soll klären, ob der Zusammenstoß zwischen dem Zug und dem auf die Schienen gestürzten Traktor, in dem das Kind eingeklemmt war, hätte verhindert werden können. Nach Auskunft von Oberstaatsanwalt Hans Peter Gandner werden die Ermittlungen noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Hachenburg – Nach dem tragischen Unfall auf einem Bahngleis bei Hachenburg, bei dem am Montag ein neunjähriger Junge ums Leben gekommen war, dauern die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz an.

Ein Gutachter soll klären, ob der Zusammenstoß zwischen dem Zug und dem auf die Schienen gestürzten Traktor, in dem das Kind eingeklemmt war, hätte verhindert werden können. Nach Auskunft von Oberstaatsanwalt Hans Peter Gandner werden die Ermittlungen noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Derzeit könne noch keine Aussage dazu getroffen werden, ob irgendeine Stelle innerhalb des Alarmsystems den Zug hätte rechtzeitig stoppen können. An Spekulationen werde er sich nicht beteiligen, so Gandner.

Der Vater des verunglückten Jungen hatte am Montag um 10.03 Uhr einen Notruf an die Rettungsleitstelle abgegeben. Um 10.09 Uhr war eine Regionalbahn in den Traktor mit dem Jungen gefahren. Dabei erlitt der Neunjährige tödliche Verletzungen.

Vectur: "Uns hat kein Notruf erreicht"

"Uns hat kein Notruf erreicht. Daher konnten wir unseren Zug auch nicht rechtzeitig stoppen lassen", erklärte Horst Klein, Geschäftsführer der Vectus Verkehrsgesellschaft auf Anfrage. Die Vectus ist Betreiber der Strecke, auf der das Unglück passierte. Die Linie Hachenburg-Limburg war bis Dienstagabend wegen Reparaturarbeiten gesperrt. Heute Morgen sollen die Züge wieder planmäßig fahren.

Von unserer Redakteurin Nadja Hoffmann-Heidrich

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

2°C - 15°C
Mittwoch

3°C - 18°C
Donnerstag

6°C - 21°C
Freitag

7°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.