Archivierter Artikel vom 03.04.2012, 14:58 Uhr
Plus
Hachenburg

Zugunglück: Hätte Kind gerettet werden können?

Nach dem tragischen Unfall auf einem Bahngleis bei Hachenburg, bei dem am Montag ein neunjähriger Junge ums Leben gekommen war, dauern die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz an. Ein Gutachter soll klären, ob der Zusammenstoß zwischen dem Zug und dem auf die Schienen gestürzten Traktor, in dem das Kind eingeklemmt war, hätte verhindert werden können. Nach Auskunft von Oberstaatsanwalt Hans Peter Gandner werden die Ermittlungen noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema