40.000
Aus unserem Archiv
Hachenburg

Einwohnerstatistik: Stadt Hachenburg knackt die 6000er-Marke

Die Verbandsgemeinde Hachenburg ist im vergangenen Jahr wieder gewachsen. Nach der aktuellen Einwohnerstatistik waren am Stichtag 31. Dezember 2017 genau 24.307 Einwohner mit Hauptwohnsitz gemeldet. Dies sind 123 mehr als am 31. Dezember 2016 und somit ein Anstieg von 0,51 Prozent.

Mit 12 191 Frauen sind die Damen im Bereich der VG den 12 116 Männern zahlenmäßig leicht überlegen. 10.253 Bürger gehören der evangelischen Religion an. 7750 sind römisch-katholisch. 6304 Mitmenschen gehören anderen Religionsgruppen an oder sind gar keiner Kirche zugehörig. Die Zahl der ausländischen Einwohner hat sich von 1420 am 31. Dezember 2016 auf 1484 Mitbürger am 31. Dezember 2017 ebenfalls leicht erhöht. Prozentual gesehen entspricht dies einem Einwohneranteil von 6,10 Prozent an der Gesamtbevölkerung in der VG Hachenburg. Hier sprechen wir von 812 Männern und 672 Frauen.

8814 Einwohner der VG sind ledig, 11497 Personen verheiratet, 1850 Bürgerinnen und Bürger verwitwet, 1847 geschieden. In eingetragener Lebenspartnerschaft sind 25 Menschen registriert. Bei 272 Einwohnern ist der Familienstand nicht bekannt beziehungsweise nicht durch Urkunden nachgewiesen. In den kommenden sechs Jahren werden 1349 Kinder eingeschult. Die Zahl setzt sich wie folgt zusammen: Dieses Jahr sind es 225 Kinder, 2019 dann 213 Kinder, im Jahr 2020 198 Kinder, 2021 dann 235 Kinder, im Jahr 2022 225 Kinder, und im Jahr 2023 werden 253 Kinder eingeschult.

Die Stadt Hachenburg als einwohnerstärkste Gemeinde im Bereich der VG kann sich über 130 Einwohner mehr als im Vorjahr freuen und knackt somit die 6000er-Marke. Ein Einwohnerzuwachs von 2,19 Prozent. Die Gemeinde Kroppach kann sich über insgesamt 697 Einwohner freuen. Dies sind im Jahresvergleich 59 Mitbürger mehr als am 31. Dezember 2016. Ein Zuwachs von 9,25 Prozent. In Dreifelden leben 17 Einwohner mehr als ein Jahr zuvor (plus 7 Prozent). Dort leben nun 260 Menschen. Und auch die Gemeinde Winkelbach hat Zuwachs bekommen: Hier handelt es sich um 5,33 Prozent mehr (zwölf Einwohner), also 237 Mitbürger am 31. Dezember 2017.

Allerdings gab es auch wieder kleine Einbußen zu verzeichnen: Marzhausen blickt aktuell auf 244 Einwohner. Dies sind elf Personen weniger (minus 4,31 Prozent) als am 31. Dezember 2016. Kundert hat acht Bürger weniger als im vergangenen Jahr. Waren es da noch 257, so sind es jetzt nur noch 249 Personen. Die Gemeinde Wahlrod hat 3,07 Prozent weniger Einwohner als am 31. Dezember 2016. Die Einwohnerzahl ist um 27 Personen von 880 auf 853 gesunken. Die gesamte Statistik bezieht sich nur auf Einwohner mit Hauptwohnsitz in der VG Hachenburg.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

2°C - 12°C
Donnerstag

0°C - 11°C
Freitag

-2°C - 11°C
Samstag

-2°C - 9°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.