40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Drei Kreise machensich auf den Holzweg
  • Aus unserem Archiv
    Westerwald/Herschbach Oww

    Drei Kreise machensich auf den Holzweg

    - Die Region des geografischen Westerwaldes begibt sich vom 4. bis 6. Mai in Herschbach auf den Holzweg. Wie bereits in den Vorjahren kooperieren der Westerwaldkreis sowie die Kreise Altenkirchen und Neuwied in Sachen Holz und bieten eine regionale Messe, die sich mit einem der Schätze des Westerwaldes befasst. Mehr als 60 Aussteller und viele Vorträge bündeln Wissen und geben es weiter an Fachleute und Nutzer.

    Die Landräte Achim Schickert (Westerwaldkreis), Rainer Kaul (Kreis Neuwied) und Michael Lieber (Kreis Altenkirchen) werden jeweils an einem Tag in Herschbach sein, um sich zu informieren und Gäste zu begrüßen. Ziel ist, die Leistungsstärke und Innovationskraft der Westerwälder Unternehmen hervorzuheben. Das hat sich die Initiative "Wir Westerwälder" auf die Fahne geschrieben, zu der die genannten Kreise gehören. Sie wollen die Vorteile der regionalen Zusammenarbeit nutzen.

    Neben einem Programm, das genauso informativ wie unterhaltend ist, werden einige Besonderheiten geboten. Im Einsatz ist zum Beispiel ein Harvester, ein mobiles Sägewerk zur Brennholzproduktion. Damit werden rund 40 Fichten einer Länge von 20 Metern live geerntet, auf Maß geschnitten, im Mobilen Sägewerk zu Brettern oder in einer vollautomatischen Produktionsstraße zu Scheitholz verarbeitet. Ein spannender Einblick in die Wertschöpfungskette.

    "Kräuterwind Genussreich Westerwald" ist das 2009 gestartete Regionalprojekt der Gemeinschaftsinitiative "Wir Westerwälder". Neben der Kräuterwind Gartenroute Westerwald mit 35 Gartenstationen locken Kräuterwind-Spezialisten in die Natur voller Wildkräuter, kochen Kräuterwind-Wirte und stehen die Kräuterwind-Manufakturen für ganz neue und hochwertige Produkte der ersten Westerwälder Regionalmarke. Außerdem wird die neueste Kreation vorgestellt: Die Kräuterwind-Rauchsalze, die jedem Gericht eine spezielle Note geben. Einige der Kräuterwind-Gastronomen verwöhnen die Besucher mit regionalen Spezialitäten. Am Sonntag findet bei HUF Haus in Hartenfels der Tag des Deutschen Fertigbaus statt, verbunden mit einem Tag der offenen Tür. Hersteller und Hausausstellungen öffnen ihre Werkstore und Musterhäuser für Besucher. Neben Werksbesichtigungen und Informationen für Bauinteressierte steht Unterhaltung auf dem Programm. Ein Shuttle-Bus bringt die Besucher der Westerwald Holztage bequem hin und zurück.

    Mitten im Westerwald entstand eines der innovativsten Gebäude im Land: Der so genannte Werkstoffübergreifende Experimentalbau in Herschbach ist ein Beispiel für intelligentes Bauen mit regionalen Materialien, regionalen Unternehmen und mit einem engagierten Verein. Auch die Energieeffizienz entspricht dem neuesten Standard. Bauherr des Sportfunktionsgebäudes "HSV 21" ist der Herschbacher Sportverein 1921. Herschbach liegt im Westerwald, wo es die besondere Konstellation zweier unterschiedlicher rohstoffbezogener Cluster gibt. Damit verbunden ist die Chance, die Stärken des Holzbau-Clusters und des Metall-Keramik-Clusters zu bündeln und neue Kompetenzfelder zu entwickeln.

    Ganz unkonventionell gestaltet auch Jugendpflegerin Marion Schmidtke die Unterhaltung für die jungen Messebesucher. Sozusagen ein Bonbon ist das Westerwald-Puzzle aus Holz (Foto unten rechts), das sie eigenhändig nach Vorlage des berühmten Westerwald-Bierdeckels vorbereitet hat. Während der Messe können die Kinder die Puzzleteile bemalen und zusammensetzen. Ein nachhaltiges Werk, das sicher auch bald einmal in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen zu sehen sein wird.

    Y Die Organisatoren bitten dringend darum, den Shuttel-Service auch zu nutzen, um zum Ausstellungsgelände in Herschbach zu kommen. P&R-Parkplätze sind in den umliegenden Gemeinden eingerichtet. Mehr Informationen und Pläne des Ausstellungsgeländes sind unter www.westerwald-holztage.de zu finden. Aussteller des Westerwaldkreises sind Autohaus Lothar Kegler, Herschbach/Oww.; Bäckerei Seekatz, Westerburg; Bezirksschornsteinfegermeister Christof Kegler und André Holzbach, Herschbach; Brennholzkontor Merenberg/Höhn; Engelmann u. Kleinlein GbR, Merenberg/Höhn; Firma Peter Lütsch, Wahlrod; Fischer Gartenkultur, Hundsangen; Fischer Reviereinrichtungen, Hundsangen; Forstunternehmen Peter Podlech, Westerburg; Heep Fenster GmbH, Hundsangen; HUF Haus (nur samstags), Hartenfels; Imbissbetriebe Wasnick, Westerburg; Koch SolarDach GmbH, Wirges; Kreissparkasse Westerwald, Bad Marienberg; Loth Haus GmbH, Niederelbert; Metzgerei Viehmann, Westerburg; P&P Dienstleistungs GmbH & Co. KG, Eitelborn; Rembserhof Kachelöfen, Ransbach-Baumbach; Schlag & Pröbstl, Herschbach/Oww.; Schreinerei M. Löhr, Höchstenbach; Westerwälder Holzpellets GmbH, Langenbach; Westerwälder Zeitung, Montabaur; Agentur für Arbeit, Montabaur (nur samstags); Kirchengemeinde Herschbach; Kreisverwaltung des WesterwaldkreisesKreiswaldbauverein Westerwald, Wirges; Landesforsten Rheinland-Pfalz; Leben im Dorf; Ortsgemeinde Herschbach/Oww.; Verbandsgemeinde Wallmerod; Wir Westerwälder, Montabaur.

    Von unserer Redakteurin Susanne Willke

    Schüler bauen für Holztage BarfußpfadVielfältiges Programm lockt an drei Tagen nach Herschbach
    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    12°C - 14°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.