40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

Bio kann jeder umsetzen, auch in Kindertagesstätten und Schulen

In der Verpflegung von Kindern und Jugendlichen sollten nur die besten Lebensmittel verwendet werden. Doch ist der Einsatz von Bio-Produkten auch in Schulen und Kindertagesstätten realistisch? In dem Workshop "Bio kann jeder" wollte ein Team der Fachhochschule Münster beweisen, dass dies auch praktisch umsetzbar ist.

Montabaur – In der Verpflegung von Kindern und Jugendlichen sollten nur die besten Lebensmittel verwendet werden. Doch ist der Einsatz von Bio-Produkten auch in Schulen und Kindertagesstätten realistisch? In dem Workshop "Bio kann jeder" wollte ein Team der Fachhochschule Münster beweisen, dass dies auch praktisch umsetzbar ist.

Für die meisten Akteure in der Verpflegung von Kinder und Jugendlichen in Kindertagesstätten und Ganztagsschulen stellen die Kosten das größte Hindernis für den Einsatz von Bio-Lebensmitteln dar. Dabei ist es möglich, einen zehnprozentigen Anteil von Bio-Produkten in den Speiseplan zu integrieren – und zwar ohne höhre Kosten. Wie die Integration ökologischer Lebensmittel umgesetzt werden kann, vermittelten Lena Rottstegger und Hedwig Schindler vom Fachbereich Oecotrophologie der Fachhochschule (FH) Münster den anwesenden Lehrern, Erziehern, Köchen, Hauswirtschaftern und Caterern im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Westerwald-Osteifel (DLR) in Montabaur.

Wilhelm-Peter Auf der Lake, Koch der Waldorfschule in Diez, teilte seine Erfahrungen mit dem Einsatz von Bio-Lebensmitteln mit den 20 Workshop-Teilnehmern. Er verwendete von Anfang an so viel Bio wie möglich. „Ich musste mich zwar langsam reinarbeiten, aber das war kein großes Problem“, berichtet der Küchenleiter. Er kocht täglich 250 Essen und hat den Anspruch, höchste Qualität zu liefern. Auf der Lake setze sich selbst mit Lieferanten in Verbindung, um gute Konditionen auszuhandeln, und die Kinder müssen sich langfristig zum Schulessen verpflichten, so ist eine bessere Planung und knappere Kalkulation möglich.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Westerwälder Zeitung.

 

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

14°C - 26°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

12°C - 25°C
Samstag

13°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.