40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Bauarbeiten an der Steinsbergschule Rennerod laufen planmäßig
  • Aus unserem Archiv
    Rennerod

    Bauarbeiten an der Steinsbergschule Rennerod laufen planmäßig

    Planmäßig verlaufen die umfangreichen Bauarbeiten an der Steinsbergschule Rennerod.

    Die Erweiterung der Grundschule in Rennerod läuft planmäßig. Zum kommenden Schuljahr sollen der Anbau und die energetische Sanierung des Altgebäudes abgeschlossen sein.
    Die Erweiterung der Grundschule in Rennerod läuft planmäßig. Zum kommenden Schuljahr sollen der Anbau und die energetische Sanierung des Altgebäudes abgeschlossen sein.
    Foto: Röder-Moldenhauer

    Von unserer Reporterin Angela Baumeier

    Die Erweiterung des Gebäudes schafft die Grundlage dafür, dass dort ein zentrales Ganztagsschulangebot geschaffen werden kann (die WZ berichtete). Errichtet wird ein moderner Anbau mit Mensa, zugleich wird das Altgebäude energetisch saniert.

    Die Bauarbeiten, die bei laufendem Schulbetrieb durchgeführt werden müssen, haben in den Sommerferien begonnen. Zu Beginn des kommenden Schuljahres soll alles bezugsfähig sein. Architekt Thomas Schäfer (Westerburg) und Darius Nurischad (Ingenieurbüro nwe, Rennerod) sind mit dem Verlauf der Arbeiten zufrieden: „Der Rohbau steht, das Dach ist fertiggestellt. Noch vor Weihnachten werden die Fenster eingebaut, dann kommt die Rohinstallation der Technik. Ende November folgt der Innenputz, danach der Einbau der Fußbodenheizung, sodass das Gebäude über Weihnachten aufgeheizt werden kann. Außerdem planen wir in der 49./50. Kalenderwoche auch noch den Estricheinbau", informiert Schäfer.

    Der weitere Innenausbau folgt dann im Januar. Im Altgebäude ist der Austausch der Fenster für die Zeit der Osterferien vorgesehen. Ab März /April geht es an die Gestaltung der Außenanlage. Nach Bauabschluss wird den Schülern und Lehrern ein großzügiger, lichter Anbau und ein Altgebäude, das auf neuestem Stand ist, zur Verfügung stehen. Der Anbau wird Platz bieten für drei Klassenräume, die Mensa, Küche und Nebenräume, ein kleines Arztzimmer, für Toiletten und Sanitärräume. Zudem erhält auch der Hausmeister einen Raum.

    Insgesamt werden in den Anbau an der Steinsbergschule Grundschule Rennerod 1,5 Millionen Euro investiert. Die energetische Sanierung der vorhandenen Bausubstanz kostet zusätzlich nochmals 210 000 Euro.

    Wie Klaus Müller (Verwaltung der Verbandsgemeinde Rennerod) auf WZ-Anfrage mitteilt, liegt die Zuschussbewilligung des Landes Rheinland-Pfalz noch nicht vor. Allerdings habe das Land dankenswerter Weise die schulbaurechtliche Genehmigung zur Maßnahme erteilt und einem vorzeitigen Maßnahmenbeginn zugestimmt. Die Fertigstellung ist bis zum Schuljahresbeginn 2014/2015 vorgesehen. Dann soll die Ganztagsschule ihren Betrieb aufnehmen. Die Fertigstellung der Sanierungsmaßnahmen soll bis zum Ende 2014 weitestgehend abgeschlossen sein.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    1°C - 3°C
    Dienstag

    3°C - 4°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.