40.000
Aus unserem Archiv

Adventsaktion: Plätzchenbacken und fröhliche Kindertage

Nadja Hoffmann-Heidrich

Zu meinen frühesten Erinnerungen gehört das gemeinsame Backen mit meinem besten Kindergartenfreund: Jedes Jahr im Advent bereitete seine Oma uns Mürbeteig vor, aus dem wir nach Herzenslust Plätzchen ausstechen konnten.

Was wäre Weihnachten ohne die vielen kulinarischen Genüsse – vermutlich nur halb so schön. Die Westerwälder Zeitung widmet sich in der Adventszeit diesem Thema. Unsere Redakteure und Reporter haben darauf ihren eigenen Blick. Heute schreibt Nadja Hoffmann-Heidrich über Weihnachtsbäckerei.
Was wäre Weihnachten ohne die vielen kulinarischen Genüsse – vermutlich nur halb so schön. Die Westerwälder Zeitung widmet sich in der Adventszeit diesem Thema. Unsere Redakteure und Reporter haben darauf ihren eigenen Blick. Heute schreibt Nadja Hoffmann-Heidrich über Weihnachtsbäckerei.
Foto: Röder-Moldenhauer

Und eben so regelmäßig haben wir einen Großteil des Teigs heimlich genascht, bevor er überhaupt in den Ofen geschoben wurde. Jedes Mal wurden wir dafür geschimpft, verbunden mit dem Hinweis, dass das Bauchschmerzen verursache. Doch das war uns egal: Wir hatten unseren Spaß und ließen uns den Teig auf unsere Art schmecken.

Mein lieber Freund aus Kindertagen ist als junger Erwachsener bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Erinnerung an ihn und die gemeinsame fröhliche Zeit aber ist vor allem beim Plätzchenbacken sehr lebendig, auch weil ich meinen Kindern dabei immer davon erzähle.

Aktuell meine Lieblingsplätzchen (ohne Backen) sind knusprige Schokoflocken. Dafür schmelze ich vier Tafeln Vollmilchschokolade und eine Tafel Zartbitter zusammen mit drei Würfeln Kokosfett in einem großen Topf. Anschließend rühre ich drei Esslöffel Kokosflocken, ein Päckchen Vanillezucker und 250 Gramm zerbröselte Cornflakes unter. Dann werden aus der Masse mit einem Teelöffel kleine Häufchen geformt, die ich auf einem Blech erkalten lasse. Fertig!

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.