40.000

SimmernRechenmaschinen faszinieren die Besucher

Werner Dupuis

Kopfrechnen und das kleine Einmaleins sind out in Zeiten, in denen jedes Mobiltelefon nicht nur der Kommunikation dient, sondern neben vielen anderen Aufgaben auch komplizierte Rechenaufgaben lösen kann. Anstatt komplexer Scannerkassen gab es früher in jedem Tante-Emma-Laden eine einfache Rechenmaschine. Für größere Transaktionen bediente man sich – bevor der Computer Einzug hielt – beispielsweise in Ingenieurbüros diverser Rechenstäbe und sonstigen genialen Maschinen.

Das Hunsrück-Museum in Simmern beschäftigt sich in einer für ein Regionalmuseum sehr außergewöhnlichen Ausstellung mit diesen Maschinen, die vielen Menschen vor nicht allzu langer Zeit noch die Arbeitswelt und den ...
Lesezeit für diesen Artikel (419 Wörter): 1 Minute, 49 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Hunsrück-Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Mittwoch

-6°C - -3°C
Donnerstag

-7°C - -3°C
Freitag

-4°C - -2°C
Samstag

-2°C - 1°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach