40.000

Unkel/Sankt AugustinNach gewaltsamem Tod einer 17-Jährigen: Unkel sammelt Spenden für Familie des Opfers

Tim Kosmetschke, 
Sabine Nitsch, Marcel Dörsing 
und Jörg Manhold

Am Tag nach Bekanntwerden des schrecklichen Gewaltverbrechens von Sankt Augustin, dem eine 17-jährige Unkelerin zum Opfer gefallen ist, ist die Tat in der Stadt am Rhein weiter Gesprächsthema Nummer eins. Spürbar wird dabei insbesondere das Mitgefühl mit der Familie des Mädchens. Im Kondolenzbuch im Rathaus drücken viele ihre Trauer aus, und es werden bereits Spenden für die Angehörigen gesammelt.

Blumen und Kerzen am Zaun: Auch hierher sind Menschen gekommen, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen. In einem Zimmer in dem Flachdachbau am Rande eines Gewerbegebiets ist die junge ...
Lesezeit für diesen Artikel (858 Wörter): 3 Minuten, 43 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Samstag

-1°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach