40.000
Aus unserem Archiv
Döttesfeld/Seifen

Mofafans hoffen auf Alternative: EventX fällt aus, Schobbach 2015 kommt

Für die Mofafans der Region war es eine unschöne Überraschung: Mangels Teilnehmern mussten die Döttesfelder Amboss Kickers ihr Mofarennen "EventX" absagen. Ganz gestrichen ist der Spaß aber nicht: Mit "Schobbach 2015" wollen die Seifener eine Alternative anbieten. Am Samstag, 12. September, sollen hier die Mofas über den Parcours donnern.

Foto: ago

Von unserer Mitarbeiterin Angela Göbler

Das "EventX" war immer ein Heidenspaß: Dröhnende Motoren, Benzingeruch in der Luft und durchdrehende Reifen in manchmal knöcheltiefem Matsch. Zehn Mal haben die Döttesfelder Amboss Kickers sich diesen Männertraum erfüllt. Aber in diesem Jahr mussten sie resigniert die Segel streichen. "Es hatten sich nur fünf Teams angemeldet", resümiert Organisator Gerd Brückmann. "Da lohnt sich der ganze Aufwand nicht."

Denn, die Arbeit, die sich die Amboss Kickers für ihr Mofarennen gemacht haben, war enorm: Mit Boxengasse, eigenem Regelwerk und einer eigenen Rennstrecke auf einem Acker oberhalb von Döttesfeld war das EventX immer professionell organisiert.

Von Anfang an dabei war das Mofateam aus Seifen. Die hiesigen Mofafans bedauerten den Ausfall des Events so sehr, dass sie kurzerhand selbst tätig wurden: "Wir wollten einfach nicht auf den Spaß verzichten", meint der Seifener Torsten Walterschen. So hat das Team ein eigenes Mofarennen auf die Beine gestellt, in verkleinerter Form und mit verkürzten Rennzeiten, aber mit genauso viel Spaß an knatternden Motoren und spannenden Rennszenen: "Schobbach 2015 – Das Mofarennen" findet statt auf einem rund 1,2 Kilometer langen Parcours in der Nähe des Friedhofs. Auf einer gemähten Wiese gehen die Teams auf den Rundkurs inklusive Steilkurve. Es gilt, in vier Stunden Rennzeit so viele Runden wie möglich zurückzulegen. Gefahren wir ausschließlich mit 50-Kubik-Motoren. Darüber hinaus muss ein Original-Mofarahmen verbaut sein, Pedale sind ebenfalls Pflicht.

Egal, wer gewinnt: Nach der Siegerehrung treffen sich Teilnehmer und Gäste auf jeden Fall noch zur Afterrace-Party. "Eine Konkurrenzveranstaltung zum EventX soll es nicht werden", betont Torsten Walterschen. Ob es im nächsten Jahr eine Wiederholung geben wird oder die Döttesfelder wieder übernehmen, ist noch völlig offen. Die Mofafans müssen in diesem Jahr aber nicht auf ihren Fahrspaß verzichten.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach