40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Kein Haarefärben mehr unter 16: Wie Friseure im Kreis Neuwied reagieren
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Neuwied

    Kein Haarefärben mehr unter 16: Wie Friseure im Kreis Neuwied reagieren

    Rot, Schwarz, Blond: Haarige Farbexperimente stehen bei Pubertierenden hoch im Kurs. Damit ist es jetzt vorbei. Nach einer neuen EU-Richtlinie vom 1. September sollen Friseure Jugendliche unter 16 Jahren nicht mehr mit oxidativer, also haltbarer Farbe, behandeln. Auch nicht mit Einwilligung der Eltern. Bestimmte Färbemittel im Handel müssen mit entsprechenden Warnhinweisen gekennzeichnet sein. So sollen allergische Reaktionen vermieden werden. Hintergrund ist ein Vorfall in Großbritannien, bei dem ein Mädchen nach einer Haarfärbung an einem allergischen Schock verstarb. Für die Friseure im Kreis Neuwied heißt das konkret: Ohne Personalausweis keine Typveränderung mehr, denn im Ernstfall steigt das Risiko, verklagt zu werden.

    Von unserer Reporterin Giovanna Marasco

    Kreis Neuwied - Rot, Schwarz, Blond: Haarige Farbexperimente stehen bei Pubertierenden hoch im Kurs. Damit ist es jetzt vorbei. Nach einer neuen EU-Richtlinie vom 1. September sollen Friseure Jugendliche unter 16 Jahren nicht mehr mit oxidativer, also haltbarer Farbe, behandeln. Auch nicht mit Einwilligung der Eltern. Bestimmte Färbemittel im Handel müssen mit entsprechenden Warnhinweisen gekennzeichnet sein. So sollen allergische Reaktionen vermieden werden. Hintergrund ist ein Vorfall in Großbritannien, bei dem ein Mädchen nach einer Haarfärbung an einem allergischen Schock verstarb. Für die Friseure im Kreis Neuwied heißt das konkret: Ohne Personalausweis keine Typveränderung mehr, denn im Ernstfall steigt das Risiko, verklagt zu werden. Wie reagiert die Branche, was sind die Konsequenzen und gibt es Alternativen? Die RZ sprach mit Heidi Thelen-Krämer, Obermeisterin der Friseur- und Kosmetikinnung Rhein-Westerwald und Salonbesitzerin in Dierdorf.

    Ist die neue Vorgabe ein Gesetz oder eine Richtlinie?

    Tatsächlich ist es eine Richtlinie. Man kann niemandem vorschreiben, sich daran zu halten, aber wenn etwas passiert, ist man belangbar. Man könnte natürlich weiterhin Kunden unter 16 mit Farbe behandeln. Aber das würde ich nicht empfehlen.

    So eine EU-Empfehlung sorgt in der Branche bestimmt nicht für Jubel.

    Wir sind nicht glücklich darüber. Das bedeutet einen logistischen Mehraufwand und nimmt uns die Wirtschaftlichkeit. Und es stellt einen Eingriff in die Privatsphäre da. Die Entscheidung, ob sich ein Kind die Haare färben darf, gehört in den Verantwortungsbereich der Eltern. Ich weiß nicht, warum die Politik es den Friseuren so schwer macht. Ich befürchte, dass die Farbe im Drogeriemarkt besorgt und zu Hause dann aufgetragen wird.

    Was bedeutet das in der Praxis?

    Wir haben uns entschlossen, diese Altersgruppe nicht mehr mit Farbe zu bedienen. Wenn ein junger Kunde zu uns ins Geschäft kommt, fragen wir nach dem Alter oder lassen uns den Ausweis zeigen. Bislang ist das aber noch nicht vorgekommen.

    Wirkt sich das Färbeverbot auch auf die Personalrekrutierung aus?

    Erheblich. Auszubildende unter 16 Jahren arbeiten genauso wie ihre Kollegen mit Farbe, das gehört zu unserem Geschäft. Nun sollten die jungen Leute natürlich nicht übermäßig mit Farbe arbeiten, was sich dann auch personaltechnisch bemerkbar macht. Zudem stellen wir auch keine Mitarbeiter ein, die keine Farbe auf dem Kopf haben. Das ist in etwa so wie beim Optiker, da tragen auch alle Brille. Unsere Köpfe sind unser Aushängeschild.

    ... und im Alleingang passieren ja die häufigsten Färbeunfälle.

    Die dürfen wir dann bei unter 16-Jährigen auch nicht mehr korrigieren. Ich muss sie wieder wegschicken, das Risiko ist einfach zu groß.

    Wie reagieren die Kunden?

    Die haben sich sehr erstaunt darüber gezeigt.Verständnis hat bislang keiner für diese Regelung gehabt.

    Was gibt es denn für Alternativen zu Strähnchen und Co.?

    Wenn man auf eine farbige Typveränderung nicht verzichten möchte, kann man sich Echthaar-Extensions einarbeiten lassen. Das ist eine gute und bezahlbare Variante.

    „Ich bin absolut nicht dafür“: Stimmen aus dem Salon
    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Dienstag

    10°C - 21°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach