40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Gebühren bleiben stabil: Abfallwirtschaft Neuwied bald ein Unternehmen?
  • Kreis NeuwiedGebühren bleiben stabil: Abfallwirtschaft Neuwied bald ein Unternehmen?

    Leicht steigende Einnahmen, große Investitionen wie die in das neue Logistikzentrum im Neuwieder Industriegebiet Distelfeld, und mit der Blauen Tonne wird nun ein weiterer Abfallbereich unter kommunaler Regie über den Zweckverband Rheinische Entsorgungskooperation (REK) eingesammelt. Zudem stehen weitere Schritte hin zur Kommunalisierung auf der Agenda: Das sind trotz des aktuellen Ärgers bei vielen Bürgern wegen des neuen Abfuhrkalenders alles gute Nachrichten für den Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises – und damit auch für die Gebührenzahler an Rhein und Wied. Denn, so betont der zuständige Landrat Achim Hallerbach: „Die Gebühren bleiben auch im Jahr 2018 stabil.“

    Das für Jahresende erwartete Plus im zuvor vom Kreistag einstimmig verabschiedeten Wirtschaftsplan für die Abfallwirtschaft in Höhe von mehr als 500.000 Euro bezeichnet Hallerbach als „sehr gutes Jahresergebnis“. Und eines, ...

    Lesezeit für diesen Artikel (308 Wörter): 1 Minute, 20 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    5°C - 8°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach