40.000

NeuwiedErinnerungen an Neuwieder Stadtchef: Wie Wilhelm Schweizer sich vor den Nazis versteckte

Wilhelm Schweizer war nicht nur der erste „echte“ Bürgermeister der Stadt Neuwied nach dem Zweiten Weltkrieg, sondern auch ein sozialdemokratisches Urgestein und weitläufig verwandt mit Wolfram Sauerbrei. Deshalb hat sich das langjährige SPD-Stadtratsmitglied aus Heddesdorf auch intensiv mit seiner Geschichte beschäftigt. Anlässlich des 60. Todestages von Schweizer am heutigen 8. Dezember, hat er seine bisher gesammelten Erkenntnisse zusammengefasst. Wir geben sie in gekürzter Form wider.

Der spätere Bürgermeister tritt bei einem Ereignis vor 100 Jahren erstmals politisch in Erscheinung: Denn der 1890 in Harschbach (Westerwald) geborene Schweizer ist aktiv am Kieler Matrosenaufstand beteiligt. Nach der ...

Lesezeit für diesen Artikel (928 Wörter): 4 Minuten, 02 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Montag

3°C - 8°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach